Lawinenunfall-Infos im Internet

Der Bergrettungsdienst im Alpenverein Südtirol hat unter der Schirmherrschaft der IKAR ( Internationale Kommission für Alpines Rettungswesen ) eine Homepage für Tourengeher, Bergretter und alpinmedizinisch interessierte Ärzte herausgegeben.

Die von Experten aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und Südtirol in vier Sprachen ( Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch ) zusammengestellten 80 Bildschirmseiten mit 50 farbigen Abbildungen sind auf 3 Wissensgebiete aufgeteilt, die gesondert eingesehen werden können:

Für Tourengeher, Variantenskifahrer, Snowboarder Prophylaktisches Verhalten, Verhalten während eines Lawinenabgangs, Verhalten nach einem Lawinenabgang, Erste Hilfe, Lawinen-verschüttetensuchgerät, Airbag, Literatur.

Für Bergretter Alarmierung, Ortung, Bergung, Erste Hilfe, Abtransport, Fehlermög-lichkeiten, Literatur.

Für Ärzte Neue Aspekte zum Lawinennot-fall, Epidemiologie, Pathophysiolo-gie, Ortung, Bergung, Abtransport, Kameradenrettung, notfallmedizinische Versorgung, Perspektiven, Literatur.

Über Links können weltweit Lawi-nenwarndienste, rettungs- und ge-birgsmedizinische Organisationen und notfallmedizinische Informationen abgerufen werden.

Die gesamte Datei ist an den beiden Adressen www.provinz.bz.it/avalanche und www.avalanche.med.tu-muenchen.de gebührenfrei zugänglich.

Hermann Brugger, Bruneck ( I )

Feedback