Nationalmannschaft 2005. Swiss Climbing.

SWISS CLIMBING

Nationalmannschaft 2005

Nach Abschluss und Auswertung der vergangenen Wettkampfsaison wurden die Nationalmannschaftskader 2005 anhand des Selektionskonzepts des Ressorts Leistungssport, das auch Bestandteil der jährlich bei Swiss Olympic einzureichenden Verbandsplanung ist, festgelegt. Die Kaderbildung im Elite- und Nachwuchsbereich erfolgte im Rahmen der bisherigen und bewährten Kaderstrukturen. Gegenüber dem Vorjahr wurde neu ein Eiskader definiert. a Gem. Mtlg.

Kader 2005

Damennationalmannschaft

Schwierigkeitsklettern Kader Name Sektion A-Kader Alexandra Eyer ( SO ) Uto Stéphanie Louis Carougeoise Susanne Etter Zimmerberg Eisklettern A-Kader Petra Müller Piz Sol

Herrennationalmannschaft

Schwierigkeitsklettern A-Kader Cédric Lachat ( SO ) Jura Daniel Winkler ( SO ) Moléson B-Kader Roman Felix Piz Platta C-Kader Anthony Sapey Carougeoise Martin Jaggi St. Gallen C1-Kader Daniel Schmid Bern Bouldern A-Kader Matthias Müller ( SO ) Altels C-Kader Kevin Hemund Seeland Eisklettern A-Kader Simon Anthamatten ( SO ) Zermatt Samuel Anthamatten ( SO ) Zermatt Jack Müller ( SO ) Piz Sol Urs Odermatt ( SO ) Hörnli Martin Jaggi ( SO ) St. Gallen

Juniorinnennationalmannschaft

Juniorin- Nina Caprez Prättigau nen Annina Guggisberg Lauterbrunnen Claire Otterström Carougeoise

Juniorennationalmannschaft

Junioren Remo Sommer Rätia Thomas Schmid Bern Mario Sommer Rätia Matthias Ruh Oberaargau Langenthal Thibaut Monnin Carougeoise

Jugendnationalmannschaft

Damen Jugend A Anouk Piola Carougeoise Anita Kolar Rinsberg Julie Ansaldo Carougeoise Christina Schmid ( SO ) Bern Viola Sommer Rätia Jugend B Ramona Wäger Rätia Barbara Büschlen Emmental Cosima Willi Rätia Herren Jugend A Jérôme Borboën Carougeoise Téo Genecand Carougeoise Tobias Suter Emmental Florian Köberle Bern Jugend B Julien Joliat Biel Thibaut Mauron Moléson Manuel Kallen Rätia Luca Baltensperger Rinsberg SO = im Besitz einer Swiss Olympic Card Foto: Robi Rehnelt

Feedback