Nepal bebt Das Land am Himalaya zwischen Katastrophe und Chance

Das Buch bietet eine aufschlussreiche Analyse des Himalayastaates. Fazit des Autors: Das hinduistische Königshaus, das bis 1990 den Takt diktierte, war in Wahrheit eine religiös verbrämte Diktatur, die den gesellschaftlichen und politischen Wandel blockierte. Zudem wurde zur Abgrenzung gegen das demokratische Indien ein antiindischer Nationalismus propagiert, der bis heute anhält und stets aufs Neue zu Konflikten mit dem grossen Nachbarn führt. Sauer kennt Nepal seit 1972 und schreibt regelmässig über Naturgefahren und Umweltprobleme. 1982 hat er von der tibetischen Seite im Alleingang den 8200 Meter hohen Cho Oyu bestiegen.

Feedback