Neue Gesichter im Swiss Team Hauptziel EM in Morzine

Das Swiss Team, die Nationalmannschaft der Skialpinisten, brennt auf den Beginn der neuen Saison. Ein neuer Trainerstab und etliche neue Athleten stehen vor der Aufgabe, den 2. Rang im Klassement der Nationen vom letzten Jahr mindestens zu verteidigen. Höhepunkt ist die Europameisterschaft in Morzine Anfang März.

 

Rico Elmer und Pierre-Marie Taramarcaz wenden allerdings dem Skialpinismus nicht einfach den Rücken zu, dem Swiss Team schon gar nicht. Der Glarner und der Walliser, die in ihren langen Karrieren immense Erfahrung gesammelt haben, unterstützen seit diesem Herbst Nationaltrainer Jean-François Cuennet und seinen Assistenten Willy Marti. Cuennet, der Zahntechniker aus Bulle, der bereits seine fünfte Saison an der Spitze des Schweizer Nationalteams in Angriff nimmt, hatte die Unterstützung der beiden Athleten aus beruflichen Gründen gewünscht. « Letzten Winter wendete ich 30 Tage für die Trainingslager und Wettkämpfe auf, ohne die Komiteesitzungen und die Stunden am Telefon zu zählen. Der Aufwand ist neben meiner täglichen Arbeit kaum mehr zu leisten », sagt Cuennet, « als ich die Nachfolge von Raphy Frossard antrat, wollte ich zwei Jahre bleiben. Jetzt beginne ich den fünften Winter. » Neben der Entlastung erhofft er sich auch eine Blutauffrischung, nicht zuletzt auch im Hinblick auf eine Stabübergabe.

 

Die Galionsfigur des Skialpinismus in der Schweiz, Nachwuchstrainer Guy Richard, will ebenfalls kürzertreten. Der Unterwalliser hat den Stab an Nicolas Combe übergeben, wird ihm aber am Anfang noch behilflich sein. Nicolas Combe, ein Genfer, ist seit Kindsbeinen ein Sportler: « Der Skialpinismus erlaubt mir, meine beiden Leidenschaften miteinander zu kombinieren: die Berge und den Ausdauersport. » Den Skialpinismus hat er durch seine Partnerin, Séverine Pont, ebenfalls Mitglied des Swiss Teams, kennen gelernt. Nicolas Combe hatte im alpinen Skisport alle Stufen bis zum Interregional-kader West durchlaufen. Mit 20 wechselte er nach einer schweren Verletzung zum Radfahren, wo er in einem Genfer Team bei den Eliteamateuren ( heute Elite ) mitfuhr und auch Rennen der mittlerweile verschwundenen ARTIF-Challenge gewann. Der J+S-Experte für alpinen Skilauf und für die Ausbildung von Skilehrern und neuen Verantwortlichen für den Nachwuchs entdeckte den Skitourenlauf erst vor fünf Jahren. Das hinderte ihn allerdings nicht daran, bei der letzten Patrouille des Glaciers mit 7 Std. 38 Min. den hervorragenden 11. Rang zu belegen. Über seine Ziele sagt er: « Die Jungen auf die Europameisterschaften in Morzine vorbereiten und gleichzeitig schrittweise Strukturen einführen, welche den Kriterien von Swiss Olympic entsprechen. Zusammen mit Guy kümmere ich mich auch um die knifflige Aufgabe, die Basis des Nachwuchses zu verbreitern. »

 

In der Saison 2006/07, einem Winter ohne Patrouille des Glaciers, richten sich alle Blicke nach Morzine, wo in der ersten Märzwoche die 4. Europameisterschaften stattfinden. Trotz der erwähnten Abgänge hofft das Swiss Team, den ersten Platz in der Nationenwertung zurückzuholen, den es anlässlich der EM in Andorra 2005 einnahm. An der WM letztes Jahr in Cuneo mussten die Schweizer den ersten Platz an die Gastgeber Italien abgeben und konnten sich knapp vor den Franzosen, der dritten grossen Skialpinis-musnation, behaupten. « Es ist ein hohes Ziel, aber nicht unerreichbar », schätzt Jean-François Cuennet. « Bei den Männern sollte sich einer wie Florent Troillet, der sein zweites Jahr als Profi bestreitet, bestätigen. Bei den Frauen haben Gabrielle Magnenat, Séverine Pont und Marie Troillet noch grosses Potenzial, das es hervorzuholen gilt. Schliesslich gibt es noch den Nachwuchs, der zwar schmal, aber von hoher Qualität ist.»

Schweizer Cup Columbia

14.01.07 Vertical Race Champéry ( VSSM Einzel www.laverticale.ch 28.01.07 Alpiniski Les Marécottes ( VSTeam http://alpiniski.marecottes.ch 03.02.07 Altiski Pizol ( SGSM Einzel/WC Team www.altiski.ch 11.02.07 Trophée des Gastlosen ( FRSM Team www.gastlosen.com 25.02.07 Stoos Muotathal ( SZEinzel www.stoos-skitourenlauf.ch 11.03.07 Grindelwald Race ( BESM und EC Einzel www.sac-grindelwald.ch 25.03.07 Trophées du Muveran ( VDTeam www.tropheesdumuveran.ch

Nachtrennen

22.12.06 Trophée Verbier Sport Plus ( VS ) www.ecole-de-ski-verbier.ch 29.12.06 Montée à la Foilleuse, Morgins ( VS ) www.telemorgins.ch 05.01.07 Torgon Ski-Alpy ( VS ) www.ski-alpy.torgon.net 12.01.07 Trophée de la Berneuse, Leysin ( VD ) www.teleleysin.ch 19.01.07 Montée de Savoleyres, La Tzoumaz ( VS ) www.latzoumaz.ch 26.01.07 Nocturne de La Berra ( FR ) www.sclaberra.ch 31.01.07 Thyon-Région ( VS ) www.thyon-region.ch 01.02.07 Ladolapo, La Dôle ( VD ) www.ladolapo.ch 02.02.07 Monts-Chevreuils, Château-d'Oex ( VD ) www.hautepression.ch 23.02.07 Montée du Mont-Noble, Nax ( VS ) www.nax.ch 24.02.07 Gebirgslauf Zermatt–Rothorn ( VS ) www.zermatt.ch 03.03.07 Grächen ( VS ) www.matterhornvalley.ch 09.03.07 Rando Nocturne Vercorin ( VS ) www.vercorin.net

Feedback