Neue Notruftelefone. SAC-Hütten und Biwaks

SAC-Hütten und Biwaks

Neue Notruftelefone

Die über 150 Hütten des Schweizer Alpen-Clubs SAC bieten nicht nur Schutz und Obdach auf Touren und Wanderungen, sie erfüllen auch eine wichtige Funktion in Notsituationen. Bisher war es in SAC-Hütten möglich, mit den installierten Nottelefonen über die Auskunfts-nummer 111 Hilfe anzufordern. Mit der Umstellung der Swisscom-Auskunfts-nummer von 111 auf 1811 per 1. Januar 2007 wäre diese Funktion nicht mehr gewährleistet gewesen. Denn auf den alten Apparaten war nur die Ziffer 1 wählbar. Mit der Unterstützung durch die Swisscom AG wurden in den Schutzräu-men der betroffenen Hütten im Verlauf des Herbstes neue Wandtelefone installiert. Sie sind wasserdicht, staubsicher sowie kälte- und hitzeresistent. Die Telefone gewährleisten die direkte Verbindung mit den Rettungskräften, sei es über die Alarmnummer der Bergrettung 1414 ( im Wallis 144 ) oder über die Dienstnummern der Polizei ( 117 ) bzw. der Feuerwehr ( 118 ). Die neuen Apparate sind so programmiert, dass keine Gespräche mit anderen Anschlüssen geführt werden können. a Gem. Mtgl.

Die grossen Tasten des neuen Hütten-Notfalltelefons lassen sich auch mit Handschuhen bedienen. Wählen kann man die jeweils angegebenen Notruf-nummern.

Foto: zvg

Stelleninserat

Möchten Sie zusammen mit der Hüttenkommission sowie einem Team der Geschäftsstelle des Schweizer Alpen Club SAC aktiv die Zukunft des Hüttenwesens im SAC gestalten? Auf der Geschäftsstelle in Bern suchen wir per 1. Juni 2007 oder nach Vereinbarung eine/n

Fachleiter/in Hüttenbau ( 80% )

Ihre wichtigsten Aufgaben Sie beraten die Sektionen, welche die SAC-Hütten besitzen, in allen Fragen des Unterhalts und Baus der 153 Hütten. Dabei arbeiten Sie zusammen mit den Fachleuten der SAC-Hüt-tenkommission. Zuhanden dieser Kommission erarbeiten Sie auch Strategien und Massnahmen für eine langfristige Sicherung des Hüttenbestandes; dies in enger Zusammenarbeit mit dem Verantwortlichen für das Hüttenmarketing. Sie sind Ansprechpartner/in im Bereich Sicherheit, Signalisation und Finanzierung der Hütten- und Bergwege für Sektionen und Externe und vertreten den SAC nach aussen in Organisationen und bei Geschäfts-partnern. Der Aufbau und die Pflege einer Hüttendatenbank gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben.

Ihr Profil Sie sind eine Baufachperson ( Architekt/in oder Ingenieur/in ETH/FH ) und verfügen über einige Jahre beruflicher Erfahrung in der Planung und Ausführung von Bauvorhaben, vorzugsweise im Hochbau und bei Bauten im Gebirge. Sie bringen betriebswirtschaftliche und konzeptionelle Fähigkeiten mit und verfügen über gutes Verhandlungsgeschick. Als aktive/r Bergsportler/in kennen Sie die SAC-Hütten. Sie sind deutscher oder französischer Muttersprache und beherrschen die jeweils andere Sprache. Ein ganzheitliches Denken hilft Ihnen in dieser interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeit. Wir bieten moderne und attraktive Anstellungsbedingungen, Entlöhnung nach SKV-Nor-men sowie eine herausfordernde Arbeit in einem spannenden und vielseitigen Umfeld. Interessiert? Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie Ihre Bewerbung bis 1O. Februar 2007 mit den üblichen Unterlagen an den Schweizer Alpen-Club SAC, z.H. Peter Mäder, Monbijoustrasse 61, Postfach, 3000 Bern 23, peter.maeder@sac-cas.ch. Er erteilt Ihnen auch gerne nähere Auskünfte unter Tel. 031 370 18 01.

Korrigendum

Entgegen den Angaben in den ALPEN 11/2006, S. 41, kann in der Mountethütte noch nicht mit der Kreditkarte bezahlt werden. a Remy, Claude und Yves

Falaises du Jura – Histoire de l' escalade

Ed. ACAJ, Moutier 2006; 272 Seiten, zahlreiche Illustrationen, nur in Französisch erhältlich, ISBN 2-8399-0210-9. Preis: Fr. 99.–

Feedback