Neues Waldreservat Val Cama und Val Leggia

Diversi

Divers

Neues Waldreservat Val Cama und Val Leggia

In Südbünden entsteht das grösste Waldreservat ausserhalb des Nationalparks. Pro Natura, der Kanton Graubünden sowie die Gemeinden Cama, Leggia und Verdabbio im Misox unterschrieben Ende Oktober den entsprechenden Schutzver-trag für das 15 Quadratkilometer grosse Waldreservat Val Cama und Val Leggia. Es umfasst Wälder auf 450 bis 2200 Metern über Meer. Auf zwölf Quadratkilometern darf in den nächsten 50 Jahren kein Holz mehr geschlagen werden, keine Beweidung erfolgen und kein Totholz mehr entfernt werden. Das Val Cama,

Gefunden

– am 16.09.07 im Klettergarten Ueschenen ein Kletterführer Plaisir West. Sich melden bei Mike Hilzinger, Ziel-ackerstrasse 25, 8304 Wallisellen, Tel. 044 830 17 62, ernst.hilzinger(at)ocag.ch – im Oktober bei der Schafbergkante zwei Seile geborgen. Sich melden bei Peter Diener sen., Seewis, 9658 Wildhaus, Tel. 071 999 93 25 – am 8.1O.07 im Gastlosengebiet beim Parkplatz « Oberi Bire » ( Sektor Wandflue ) bei einem Brunnen eine Thermosflasche. Sich melden bei Ueli Mosimann, Tel. 031 839 71 34, uh.mosimann(at)bluewin.ch – am 12.1O.07 auf dem Eigertrail ein Feldstecher. Sich melden bei Rolf Waldis, Böcklinstrasse 17, 3006 Bern, Tel. 031 352 33 16, rolf.waldis(at)bluewin.ch das in der Oktobernummer der ALPEN fälschlicherweise dem Tessin zugeschlagen wurde, und das Val Leggia bleiben somit vorläufig nur auf Wanderwegen erreichbar. a Red.

Verloren

– am 16.09.07 beim Abstieg vom Gelmersee ( Grimsel ) zur Handegg hellbeige Allsport-Bluse mit Brusttäschli, Reissverschluss. Sich melden bei Greta Bruderer, 9620 Lichtensteig, Tel. 071 988 48 48, greta.bruderer(at)vtxmail.ch – am 14.1O.07 im Klettergarten in Interlaken, Sektor Neuhaus, Kletterfinken Mammut Goblin, Grösse 38½, gelb mit schwarz aufgemalter Krone. Sich melden bei Marc König, Schul strasse 83, 8952 Schlieren, koenig.marc(at)gmx.ch, Tel. 076 394 84 74 a

Markt- Informationen

Informazioni del mercato

Informations publicitaires

Ausserhalb der Verantwortung der Redaktion bzw. des SAC

Feedback