Parcours du glacier de l’Aar. Zeit, Neugierde und ein «Forschungsrucksack»

Zeit, Neugierde und ein « Forschungsrucksack »

Parcours du glacier de l' Aar

Forschen heisst, mit allen Sinnen wahrnehmen, dazu messen, beobachten, notieren, zeichnen. Im Grimselgebiet lädt dazu der « Parcours du glacier de l' Aar » ein. Als Hilfsmittel kann ein « Forschungsrucksack » gemietet werden.

Im Grimselgebiet ist vom Grimselverein ein Lern- und Erlebnisparcours besonderer Art eingerichtet worden. Dieser ermöglicht Besucherinnen und Besuchern, diesen mehrfach geschützten Hochgebirgsraum auf spezielle, intensive Art kennen zu lernen. Im Gelände wurden keine Einrichtungen vorgenommen, hingegen kann ein « Forschungsrucksack » gemietet werden mit allen notwendigen Utensilien.

Eine wahre Wundertüte Dieser « Forschungsrucksack » enthält einen « Parcoursführer » mit einer Übersicht über das Parcoursgebiet, Angaben zum Zeitbedarf, Gefahrenstellen, Forschungsthemen und den Anleitungen zu den über 130 Beobachtungs-, Ver-suchs- und Forschungsvorschlägen. Dazu kommt eine grosse Zahl einfacher Hilfsmittel und Gerätschaften sowie viele Arbeitsblätter. Bücher wie etwa Lebensraum Alpen und Alpen aktiv oder ein Pflanzenbestimmungsbuch finden sich ebenso wie die notwendigen Landeskarten 1:25 00O. Die wahre Wundertüte hat auch ihr Gewicht: 7 Kilogramm bringt sie auf die Waage und bietet nur noch für eine Jacke und etwas Verpflegung Platz. Der Rucksack steht gegen Miete und Depot im Grimsel-Hospiz und in der Lauteraarhütte zur Verfügung. Sorgfältiger Umgang mit dem Material wird erwartet. Im Inforaum der KWO beim Grimsel-Hospiz und in der Lauteraarhütte liegt weiteres Material auf, wo man seinen « Gwunder » über Entdecktes stillen oder noch mehr erfahren kann. Bei schlechtem Wetter oder nach der Tour ist ja oft genug Zeit vorhanden.

Weitere Informationen erteilt der Besucherdienst der Kraftwerke Oberhasli, Tel. 033 982 20 57. a

Emil Feuz, Unterbach Der Forschungsrucksack enthält verschiedene Utensilien für einfache Forschungsarbeiten, Karten und Bücher. Mit dem Thermometer aus dem Rucksack kann die Temperatur des Wassers unmittelbar nach Austritt aus dem Gletscher gemessen werden.

Eine « blinde Gämse » sucht Futter: Möglichst mit allen Sinnen sollen Besucherinnen und Besucher die Natur erleben.

Fo to s: Emil Fe uz

Feedback