Routensanierung Fergen-Südwand (Normalroute)

Wegen eines grösseren Felsausbruchs am Fergenkegel unterhalb der Verschneidung des östlichen, gebräuchlichsten Einstiegs zur Südwand kann dieser Einstieg nicht mehr begangen werden. Gemäss dem SAC-Clubführer Bündner Alpen 8 existieren noch ein mittlerer und ein westlicher Einstieg. Diese Einstiege wurden jedoch selten benutzt.

Anfang September 1997 wurde nun der mittlere Einstieg mittels guter Stand- und Zwischenhaken neu eingerichtet. Es handelt sich um einen schönen, rassigen Zustieg in bestem Fels ( Schwierigkeitsgrad III-IV ). Weiter wurde die Südwand-Route mit insgesamt neun Klebeankern ( Muniringe ) an den Standplätzen ausgerüstet. Zudem wurden ca. zehn bis zwölf Zwischenhaken ( Bohrha-ken-Plättli ) angebracht, zum Teil als Ersatz für alte Haken.

Gem. Mtlg. Ueli Hew, Klosters-Dorf Eisfall « Traumfänger »

t ücher / Medien ibri / Media ivres / Médias

Feedback