SAC-Ausbildungsprogramm 2008. Neue Angebote

Neue Angebote

SAC-Ausbildungs-programm 2008

Das SAC-Ausbildungsprogramm 2008 bietet allen Bergsportbegeis-terten ein breites Kursangebot. Neu im Angebot sind die Kurse « Überleben im Notfall », « Kletterrouten sanieren » und « Vorbereitung auf die Patrouille des Glaciers ». Zudem bemühen wir uns mit Kursen in Französisch und Italienisch, der Mehrsprachigkeit der Schweiz Rechnung zu tragen.

Werde ich jemals selbstständig eine anspruchsvolle Skitour unternehmen können? Wie reagiere ich in einem Notfall? Schaffe ich die Patrouille des Glaciers? Der SAC als Bergsportverband fördert mit gezielter Ausbildung auf allen Stufen etliche Bergsportaktivitäten. Sei dies im Bereich Schneeschuhlaufen, Skitouren, Lawinen, Eisklettern, Fels und Eis, Sportklettern oder Biken: Ein Kurs bringt Sie weiter. Gestützt auf das Aus-

Ohne Stahlseil keine Windenrettung

Trotz seinem Gewicht macht das Stahlseil die Windenrettung mit dem Helikopter überhaupt erst möglich. « Stahlseile sind mit 6 Millimeter Durchmesser deutlich dünner als vergleichbare Nylonseile, sie brauchen weniger Platz, sind besser aufzurollen und verdrehen sich nicht », fasst Markus Spring, Rettungs-sanitäter und Windenoperateur auf der Rega-Basis Gsteigwiler BE, die Vorteile der Stahlseile zusammen. Er weiss: « Ohne Stahlseile wären keine Winden-rettungen möglich. » Für Spring, der auch als Helikopter-mechaniker Verantwortung trägt, ist das Stahlseil zu einem Lebensnerv geworden. Deshalb wird der Zustand der Win-denseile auch täglich kontrolliert. Immer nach 25 Einsätzen steht zudem eine detaillierte und eingehende Prüfung auf dem Programm. Die aus rostfreiem Stahl gefertigten Windenseile werden in Amerika produziert. Sie sind als Luftfahr-zeugteil zertifiziert und auch entsprechend teuer. Das Traggewicht ist auf 204 Kilogramm limitiert. Ob am Boden oder in der Luft: Bergrettung wäre ohne Stahlseiltechnik undenkbar, seit 50 Jah-ren. a Tommy Dätwyler, Kölliken Schweizer Alpen-Club SAC Club Alpin Suisse Club Alpino Svizzero Club Alpin Svizzer Prog2008_Titel_dt.indd 1 4.9.2007 14:12:36 Uhr und Fortbildungsreglement, bieten wir im kommenden Jahr zusätzliche SAC-Leiter- und Fortbildungskurse an. Im SAC-Ausbildungsprogramm 2008 finden Sie zudem interessante Reportagen zum Thema « im SACKurs angetroffen ».

Nutzen Sie das breite Kursangebot

Beim Blättern werden Sie Neues entdecken. Im Kurs « Überleben im Notfall » erlangen Sie Wissen und Tipps zu Prävention, Tourenplanung, Ausrüstung, Notbiwaks, Alarmierung sowie Rettung. Auf einer Schneeschuhtour lernen Sie die korrekte Verhaltensweise in Notsituationen kennen. Damit nur sichere Spuren hinterlassen werden, organisiert der SAC den eintägigen Kurs « Kletterrouten sanieren ». Wichtige Informationen zu Material, Technik und Umweltkriterien als Grundstein für seriöse Routensanierungen werden vermittelt. Der neue Kurs « Vorbereitung Patrouille des Glaciers » ist die Möglichkeit, sich gezielt auf diesen Anlass oder auf ein anderes Langdistanzrennen vorzubereiten. Erfahrene Bergführer und Patrouil-lenläufer vermitteln Tipps und Tricks für eine planmässige Vorbereitung. Nutzen Sie diese neuen Kursangebote!

Das ganze Angebot findet sich auch im Internet unter www.sac-cas.ch. Bitte nur schriftliche Anmeldungen mit elektronischem Anmeldeformular oder An-meldekarte. Beratung und Infos erhalten Sie am Telefon unter 031 370 18 18 oder über alpin@sac-cas.ch. a Mar tin Schmid, Kursorganisation SAC Auch wenn die Rettung per Helikopter heute gängiger ist, üben die Retter in Grindelwald noch den Einsatz des Stahlseilgerätes. Kleines, aber wichtiges Detail ist dabei die ununterbrochene Funkverbindung.

Foto: aus « Gebir gsr ettung Sommer »

Leben und Freizeit im Berggebiet

Vita e tempo libero in montagna

Vie et loisirs en montagne

Feedback