Säntis Berg mit bewegter Geschichte

Für viele Ostschweizer und Süddeutsche, ganz besonders aber für die Appenzeller, ist der Säntis ein wichtiges Stück Heimat und Identität. Kultur und Tradition der Region sind eng verknüpft mit dem markanten Massiv. Dieses hat schon im Mittelalter fasziniert, galt lange als unnahbar. Berge werden oft unterschätzt. Das musste auch Albert Heim erfahren, der berühmte Schweizer Geologe und Panoramazeichner, als er am Säntis um ein Haar abgestürzt wäre. Nein, ein «Damenberg» ist der spektakuläre Berg im Alpstein gewiss nicht. Über die Landesgrenzen hinaus geriet der ­Säntis in die Schlagzeilen wegen des ­Doppelmordes am Wirtepaar Haas 1922. Der Journalist Adi Kälin ergründet in dem schönen Bildband die Fas­zi­na­tion, die seit Jahrhunderten von diesem Hochgebirge ausgeht. Er hat haufenweise unterhaltsame Anekdoten und Begebenheiten zusammengetragen.

Feedback