Schnee- und Lawinenspezialisten für die Schweizer Armee

Die Armee-Lawinen-Abteilung 1 ( A Law Abt 1 ) sucht Leute mit Ge-birgserfahrung, körperlicher Fitness und viel Verantwortungsgefühl für die ihr aufgetragenen Aufgaben innerhalb der Armee.

Anforderungen Die Angehörigen der A Law Abt 1 rekrutieren sich vorwiegend aus der Gebirgspezialisten-Rekrutenschule in Andermatt. Die A Law Abt 1 steht aber ebenso interessierten Querein-steigern ( gradunabhängig ) aus anderen Truppengattungen offen. Angesprochen sind insbesondere aktive Alpinisten, Bergführer, Forstleute und andere Armeeangehörige, die in ihrer Freizeit oder im Beruf mit Gebirge, Schnee und Lawinen zu tun haben.

Auf dem Klettersteig in der Titlis-Südwand Oktober begehbar. Von seinem Endpunkt ( dem Wendengletscher ) gelangt man - wenn man nicht denselben Rückweg nehmen will - über das Grassen-Biwak zur Sustlihütte. Es handelt sich dabei um ein hochalpi- Aufgaben im Rahmen der A Law Abt 1 Die A Law Abt 1 bietet ihre Dienstleistungen allen Truppen an, die im winterlichen Gebirge stationiert und in entsprechendem Gelände unterwegs sind. Die Aufgabe der erfahrenen und in Ausbildungskursen geschulten Lawinensoldaten besteht darin, Aufenthaltsort, Transportrou-ten und Übungsplätze bezüglich Schneesituation und Lawinengefahr zu beurteilen, Truppenkommandanten in schnee- und lawinentechni-schen Fragen zu beraten, Routen, Wege und Strassen zu öffnen und zu sichern und die Truppe für das richtige Verhalten im winterlichen Gelände auszubilden. Zu diesem Zweck gilt es, Schnee- und Meteo-Messungen und Untersuchungen der Schneedecke vorzunehmen und anschliessend die Lawinensituation zu beurteilen. Künstliche Lawinenauslösung mittels Rak Rohr sowie Sprengungen von Hand wie aus dem Helikopter sind weitere verantwortungsvolle Aufgaben des Lawinenspezialisten.

Im Rahmen des Koordinierten Lawinendienstes arbeiten die Armee-Lawinenspezialisten eng mit den Organen der zivilen Lawinenforschung und -warnung zusammen.

Anmeldeformulare und Auskünfte: Hptm Andreas Stehli, Bachmatt 14, 5073 Gipf-Oberfrick, Tel.061/6978069

Gefunden

- am 1.2.1998 im Gebiet des Biets ( SZ ) eine Kamera in schwarzem Etui. Sich melden bei M. Huber, Tel.055/412 1429am 3.5.1998 auf dem Parkplatz Untere Gantrischhütte 1 Paar Skistöcke Völkl, grau, individuell gekennzeichnet. Sich melden bei Markus Imhof, Hofmatt, 3086 Zimmerwald, Tel. 031/819 87 33am 1O.5.1998 bei Palis unterhalb der Brisi-S-Wand roter Wollpullover. Sich melden bei Christoph Abegg, Lettenstr. 10 B, 8623 Wetzikon, Tel.01/930 3870

Verloren

- am 9. 5.1998 auf dem Parkplatz zum Klettergebiet Plagne bei Biel eine Armbanduhr CASIO mit Höhenmesser. Sich melden bei Hermann Klein, Lettenweg 21a, D-79539 Lörrach, Tel. 0049/7621/165 117

Markt-Informationen Information du marché Informazioni del mercato

Ausserhalb I der Verantwortung der Redaktion I bzw. des SAC

Feedback