Schweizer Team international stark Medaillensegen an der EM

An der Europameisterschaft im russischen Ekaterinburg gewann das Schweizer Team gleich vier Medaillen. Eine kleine Sensation gelang dabei Cédric Lachat: Er holte sich Silber im Lead.

Während für die beiden Damen der Wettkampf im Lead-Halbfinal zu Ende war, qualifizierten sich Lachat und Winkler souverän für das Finale der Herren. Am Finaltag erwiesen sich die übrigen sechs Finalteilnehmer aus Russland, der Ukraine und aus Slowenien als harte Widersacher. Dennoch wurde Cédric Lachat hinter dem erst 15-jährigen David Lama Zweiter, Daniel Winkler erreichte den sechsten Schlussrang. Damit sorgten die beiden für das beste Resultat, das Schweizer Herren bislang an internationalen Titelkämpfen der Elite erzielen konnten.

 

Neu war an der diesjährigen EM eine Kombinationswertung. Dies bedeutet, dass ab diesem Jahr nicht nur die Europa-besten der jeweiligen Disziplinen Lead, Bouldern oder Speed ermittelt werden, sondern auch Gesamtsieger. Zwar wurde der Boulderwettkampf aufgrund von Sicherheitsmängeln gestrichen. Doch gelang dem Schweizer Team trotz erdrückender Konkurrenz mit dem Speedklettern ein Exploit: Zur allgemeinen Überraschung holten sich Nina Caprez und Cédric Lachat in der Kombinationswertung die Silber- und Daniel Winkler die Bronzemedaille.

 

Kaum zurück aus Russland stand der Weltcup in Chamonix an. Er zieht jedes Jahr Tausende von Zuschauern an. In den Qualifikationen gelang dem wieder leicht erweiterten Schweizer Team ein ausgezeichneter Start. Im riesigen Teilnehmerfeld vermochten sich fünf von sieben Athletinnen und Athleten sicher für die Halbfinals zu qualifizieren – erfreulicherweise neben den EM-Teilnehmern auch Thomas Schmid. Doch für Podestplätze reichte es bei den Frauen nicht. Nina Caprez schaffte es als beste Schweizerin auf den 21. Rang. Hingegen kletterte Cédric Lachat auf den dritten Rang – nur haarscharf hatte er eine noch bessere Platzierung verfehlt.

Ranglisten

Alle Ranglisten finden Sie im Internet unter www.uiaaclimbing.com. Weitere Informationen zu den Schweizer Athleten auf www.sac-cas.ch in der Rubrik Wettkämpfe/Sportklettern.

Feedback