Sensible Clubistinnen?

Was mag den Zentralpräsidenten zur irrwitzigen Anrede, « Liebe Clubistinnen und Clubisten », bewogen haben? War es Angst, bei fehlender weiblicher Formulierung aus gewissen Kreisen als sexistisch bezeichnet zu werden? Bis heute habe ich allerdings Mitglieder und « Mitgliederinnen » ( um ja bei der weiblichen Form für jedes Nomen zu bleiben ) des SAC nicht für derart empfindsam eingestuft und erfahren. Das Wort « Mitglied » ist sächlich und wurde auch durch die neue Rechtschreibung nicht geändert; demzufolge würde doch sicher die sinnvollste Begrüssung « Liebes Clubmitglied » niemanden ( ad absurdum: niemandin ) beleidigen, oder doch?

Feedback