Tourenleiter-Quereinsteigerkurse. Für aktive Sektionstourenleiter/ innen

Für aktive Sektionstourenleiter/

Tourenleiter-Quereinsteigerkurse

Die Schlagzeile « Quereinsteigerkurse » auf der Titelseite des kürzlich zugestellten SAC-Programms Winter 2002 trägt zu Recht die Farbe Rot: Damit wird ein weiterer Meilenstein des SAC-Ausbildungskonzepts gesetzt.

An der Präsidentenkonferenz 1998 wurde mit grossem Mehr das SAC-Ausbildungs-konzept verabschiedet. Mit der Wahl von sechs Mitgliedern in die Ausbildungskommission sowie des Fachleiters Ausbildung auf der Geschäftsstelle erfolgten 1999 die ersten Schritte der direkten Umsetzung. In zwei weiteren Etappen wurde im Sommer 2000 und im darauf folgenden Winter die Unterteilung der Tourenleiterausbildung Sommer und Winter in die beiden Kategorien Leiter 1 und Leiter 2 realisiert. Mit einem nächsten, grossen Schritt soll die Fortbildungspflicht für alle Tourenleiter eingeführt werden.

SAC-Leiterwesen Mit der Unterteilung der bisherigen Tourenleiter ( TL)-Ausbildung in einen TL Stufe 1 und TL Stufe 2 orientiert sich der SAC an den bewährten Strukturen der J+S-Ausbildung, womit besser auf die unterschiedlichen Niveaus der Teilnehmer eingegangen werden kann. Im Gegensatz zu J+S, wo die Ausbildung in der Stufe 1 mit der Zielsetzung zum « Mitführen von Touren » abschliesst, ist der SAC-TL Stufe 1 berechtigt, eigenständige Touren im jeweiligen Schwierigkeitsgrad zu führen. Die Voraussetzung zur Zulassung zum TL 2 sowie zum TL Alpinwandern ist die TL Stufe 1 bzw. TL Bergwandern.

DIE ALPEN 11/2001

Erfahrungen aus TL-Kursen Die Rückmeldungen der Kursteilnehmer/ innen aus den ersten TL-Kursen Sommer und Winter und die Erfahrungen der verschiedenen Kursleiter haben dazu beigetragen, dass die diesjährigen Ausbildungskurse noch weiter optimiert werden konnten. Durch die Unterteilung der bisherigen TL-Ausbildung eröffnen sich auch in den Sektionen vermehrt Möglichkeiten, neue Mitglieder für eine Leiterausbildung zu gewinnen und mit der anschliessenden Praxis auch für einen Leiter-2-Kurs zu motivieren.

In den Ausschreibungstexten des neu erschienenen SAC-Programms Winter 2002 wird pro Leitertyp eine gewisse Anzahl Vergleichstouren herangezogen. Diese helfen zur besseren persönlichen Einschätzung bei einer Anmeldung zu einem Leiterkurs mit.

Status bereits ausgebildeter TL? Alle Tourenleiter, die noch vor der Unterteilung in Leiter 1 und Leiter 2 ausgebildet wurden, werden als Leiter 1 klassifiziert. Tourenleiter, die seit Jahren schon Aktivitäten in der Sektion führen, die den Schwierigkeitsgraden der Leiter 2 entsprechen, haben innerhalb der nächsten drei Jahre die Möglichkeit, einen der ausgeschriebenen Quereinsteigerkurse Leiter 2 zu besuchen, um so unkompliziert und unentgeltlich die offizielle Anerkennung TL 2 zu erhalten.

Fortbildung für SAC-TL Die heutige Situation bezüglich ausgebildeter Tourenleiter/innen in den Sektionen entspricht längst nicht den gewünschten Ausbildungs- und Sicherheitsstandards. In vielen Sektionen prägen aktive Tourenleiter/innen das Geschehen, die noch nie einen entsprechenden Kurs des SAC-Zentralverbands besucht haben und demzufolge auch nicht im Besitz eines offiziellen Leiterausweises sind. Viele aktive Leiterinnen und Leiter wurden von ihren Kollegen ermuntert, sich für die eigene Sektion zu engagieren. Da in vielen Sektionen nach wie vor Lei-termangel herrscht, war man dankbar, wenn sich jemand vom « TL-Fieber » anstecken liess – die Auflage, dazu noch einen einwöchigen Ausbildungskurs zu besuchen, wurde zu oft vernachlässigt. So manches SAC-Mitglied mag für sich im Winter viele anspruchsvolle Skitouren oder im Sommer kombinierte Hochtouren unternehmen. Als Leiter einer Gruppe erhalten diese Aktivitäten jedoch zusätzliche Schwierigkeitskomponenten – eines der grundlegenden Themen der Tourenleiterkurse.

So entstand bis heute eine bunte Mischung von engagierten Personen, die alle unter dem Begriff « Leiter » laufen. Damit die heutigen Qualitäts- und Sicher-heitsansprüche aber umgesetzt werden können, braucht es dringend eine Vereinheitlichung. Der nächste Meilenstein des Ausbildungskonzepts, die Einführung der Fortbildungspflicht für alle SAC-TL, kann nur angegangen werden, wenn alle Leiter/innen über eine anerkannte Ausbildung verfügen. Um dies zu erreichen, bietet der Zentralverband neu Quereinsteigerkurse an.

Quereinsteigerkurse Alle aktiven Tourenleiterinnen und Tourenleiter, die nie einen TL-Kurs des Zentralverbandes besuchten, aber seit Jahren schon Touren in den Sektionen leiten, erhalten mit den Quereinsteigerkursen die Möglichkeit, einfach, unkompliziert und unentgeltlich die offizielle Anerkennung TL 1 zu erhalten. Dieses Angebot des Zentralverbands ist befristet bis Ende 2005. Für die Anmeldung zu allen Quereinsteigerkursen braucht es eine Liste aller offiziell geleiteten Sektionstouren, unterschrieben vom Tourenchef der Sektion. a

Ausbildungskommission des SAC

SAC-Leiterwesen

Tourenleiter Winter 1 ᮣ Winter 2

Winter Aktiv 50+ Schneeschuhe Sommer 1 ᮣ Sommer 2

Bergwandern ᮣ Alpinwandern

Sportklettern Sommer Aktiv 50+ ᮡ

Um den heutigen Qualitäts- und Sicherheitsansprüchen zu genügen, muss die Fortbildung der SAC-Tourenleiter angegangen werden. Um die Voraussetzung – einen einheitlichen Ausbildungsstand – zu schaffen, werden neu Quereinsteigerkurse angeboten. Unterwegs auf Tour am Gran Paradiso.

Fo to :Ma rt in Ge rb er ,H eimen sc hw an d DIE ALPEN 11/2001

Bergführer

Guide

Guides

Grosse Schweizer Bergführer im Porträt

Feedback