Vermisst Monika Trautners 1. Fall

Beim Schreiben würden sich zwei Pole ihrer Persönlichkeit spiegeln, meint Autorin Irmgard Braun: «Ich bin eine romantische Träumerin, habe aber auch einen Hang zum logischen Denken. (…) Und ich habe mehr Ideen, als ich je zu Papier bringen kann. Denn das Klettern braucht ja auch noch Zeit, ich muss zwei- bis dreimal die Woche die Wände hochgehen, damit mir die Decke nicht auf den Kopf fällt.» Ja, und doch ist er schon da, ihr bereits dritter Bergkrimi. Gemeinsam mit dem Ermittlerduo Monika Trautner, einer kletterbegeisterten Rentnerin, und ihrem Enkel Liam folgen wir den Spuren einer Vermissten in den Tannheimer und Ammergauer Bergen. Von der ersten bis zur letzten Seite ist die Passion fürs Schreiben und fürs Klettern, welche die Autorin beseelt, zu spüren.

Feedback