Videokino 2/97 im Schweiz. Apinen Museum

im Schweiz. Apinen

Museum

Das Schweizerische Alpine Museum ( SAM ) zeigt vom 22. November 1997 bis am 11. Januar 1998 ein neues Videokinoprogramm. Filme aus verschiedenen Sparten des alpinen Filmschaffens bilden das neue, abwechslungsreiche Programm.

Die Vorführungen finden täglich um 14.15 und 15.45 Uhr statt. Abendvorführung: Dienstag, 6. Januar 1998, 20 Uhr. Informationen beim Schweiz. Alpinen Museum, Helvetiaplatz 4, 3005 Bern, Tel. 031/351 04 34, Fax 031/351 07 51 Gem. Mtlg. SAMm e 01 a

Schutz der Gebirgswelt difesa dell'ambiente

»rotection

le la montagne

ren sportlichen Ansprüchen. Einige besonders schöne und unschwierige Canyons werden regelmässig von verschiedenen Unternehmungen besucht, beispielsweise die Gorges du Pissot bei Château-d'Oex ( VD ).

Die kommerziellen Gruppen setzen sich in der Regel aus 7 bis 12 Personen zusammen. Begleitet werden sie von einem Führer, der das notwendige Material zur Verfügung stellt. Die meisten Teilnehmer haben wenig oder keine Erfahrung im Abseilen oder den andern Techniken, die bei einer Begehung angewendet werden. Deshalb gibt der Führer vor der Begehung eine theoretische Einführung in diese Techniken.

Ein Unternehmen kann an einem einzigen Tag - dies gilt vor allem für Wochenenden - 30 bis 60 Personen durch eine Schlucht führen. Häufig werden pro Person zwei verschiedene Begehungen an einem Tag angeboten. Das führt für die von mehreren Unternehmen besuchten Schluchten zu entsprechend hohen Frequentie-rungen.

Das Ausmass der Canyoning-Aktivi-täten in der Schweiz ist also schon beträchtlich. Die Gruppen begehen beim Canyoning zudem Wildnisge-lände, das bisher von Menschen wenig oder kaum besucht wurde. Was sind die Einflüsse dieser Aktivitäten auf die natürliche Umgebung?

Feedback