Walserweg Graubünden In 23 Etappen vom Hinterrhein in den Rätikon

Die Wanderwellen der Walser zählen zu den letzten Völkerwanderungen im alpinen Raum am Ende des Spätmittelalters. Wie alle Rotpunktführer enthält auch dieser Wanderführer viele spannende Hintergrundinformationen. Er folgt den Spuren der Walser und ihrer alten Kultur auf dem 2010 neu eröffneten Walserweg Graubünden. Der Weitwanderweg erstreckt sich über rund 300 Kilometer durch walserische Gemeinden und eine vielfältige alpine Landschaft. Ausgangspunkt ist San Bernardino in der südbündnerischen Mesolcina (Misox), Endpunkt ist Brand in Vorarlberg. Auf der Wanderung quer durch Graubünden lernen wir die Walser in diesem Gebiet kennen: ihre Geschichte, ihre Sprache, ihre Literatur, ihre Architektur, ihre Arbeitsweise. Wir erfahren, wie sie aus Wildnisgebieten Kulturlandschaften gestaltet haben und welchen Herausforderungen sie sich heute stellen müssen.

Autor

Irene Schuler

Feedback