Wanderungen zu Murmeltier, Steinbock & Co. Die besten Gebiete für Tier-beobachtungen in der Schweiz

Hirsche in der Brunft, balgende junge Murmeltiere oder Steinböcke, die kämpfen? In der Schweizer Bergwelt lassen sich viele Wildtiere beobachten. Lorenz Heer präsentiert in seinem Buch die besten Gebiete, in denen Tiere gut beobachtet werden können, ohne dass man sie stört. So können Naturfreunde im Justistal oder in der Val Trupchun zur Brunftzeit unvergleichliche Hirschbeobachtungen machen. Am Augstmatthorn nähern sich Steinböcke auf wenige Meter, und in der Greina stören sich Murmeltiere kaum an vorbeigehenden Wanderern. Acht alpine Säugetiere – Murmeltier, Eichhörnchen, Rothirsch, Reh, Gämse, Steinbock, Hermelin und Fuchs – werden im ersten Teil in ausführlichen Porträts vorgestellt. Im zweiten Teil führt Lorenz Heer in diejenigen Gebiete der Schweiz, wo diese Tiere am besten beobachtet werden können. Informationen zur Landschaft, zahlreiche Wandervorschläge, Übernachtungstipps und übersichtliche Karten bereiten auf die Wanderung vor.

Feedback