Wettkampfkalender Sportklettern 1999

Stand Februar 1999 Nationale Wettkämpfe 1999 Nationale Wettkampflizenzen Von der Wettkampfsaison 1999 an benötigen alle Wettkämpferinnen und Wettkämpfer für die Teilnahme an nationalen Wettkämpfen eine Wettkampf lizenz. Diese wird von der Technischen Kommission Sportklettern herausgegeben. Es besteht die Möglichkeit, eine Jahreslizenz oder eine Tageslizenz ( gültig für einen Wettkampf ) zu beziehen.

Nationales Wettkampfreglement Das nationale Wettkampfreglement ist für die Wettkampfsaison 1999 angepasst worden. Es kann auf der Geschäftsstelle des SAC bezogen werden. Gem. Mtlg. Ressort Leistungssport Hütten der Schweizer Alpen von Remo Kundert und Marco Volken Hütten der Schweizer Alpen Cabanes des Alpes Suisses Capanne delle Alpi Svizzere Remo Kundert / Marco Volken Schweller Alpen-Club Club Alpin Suisse Club Alpino Svizzero 270 Hütten und alpine Unterkünfte beschrieben Format 12x22 cm, Druck vierfarbig, 336 Seiten, deutsch/franz./ital., Art.. " " .Nr. 177-X SAC-Mitgliederpreis Fr. 31. Ladenpreis Fr. 38. Bestellungen an:

SAC-Buchauslieferung Postfach 134, 7004 Chur Tel. 081 258 33 35

Internationale, nationale und regionale Wettkämpfe

( Weltcup Schwierigkeitsklettern/difficulty, Weltcup Bouldern/bouldering, Weltcup Geschwindigkeitsklettern/speed, Swiss Cup und Regionalwettkämpfe ) Datum " ::-.i»'-: -^Ja ", Bezeichnung 14. Februar Klettercup Diemtigtal* Diemtigtal Q 6./7. März CTS-Cup Sargans ™ 2O. März Coupe de Genève Genf 3:

2.4. April Weltcup difficulty Sidney ( Aus ) jS^H 576. April Masters bouldering Vals ( F ) ^H 17718. April Weltcup difficulty

Wien ( A ) M

24. April Swiss Cup*

Chur S

8. Mai AGrS Boulder Contest *

Genf 9

28.30. Mai Weltcup difficulty Leipzig ( D ) ^Ê 4.6. Juni Jugend-Junioren-EC Dortmund ( D677. Juni Masters bouldering Montpellier ( F ) 12. Juni Gaswerk-Open* Schlieren ( ZH ) 1O.13. Juni Weltcup speed+difficulty Besançon ( F ) 1972O.. " " .Juni Masters difficulty Marseille ( F ) 2O. Juni Hirslen-Eidechsli Bülach 374. Juli Weltcup bouldering Benasque ( E ) 1071 I. Juli Weltcup bouldering Val d' Isère ( F ) 10711. Juli Jugend-Junioren-EC Imst ( A17718. Juli Weltcup bouldering Chamonix ( F ) ^H 22.24. Juli Masters difficulty Serre-Chevalier ( F ) 24725. Juli Weltcup bouldering Sestriere ( 1 ) 31.. " " .Juli/1. August Weltcup bouldering Bardonecchia ( 1 ) ^Ê 31.. " " .Juli/1. August Weltcup speed Beauregard ( 1 ) jH 778. August Weltcup bouldering ( A ) Wi 13714. August Weltcup bouldering Cortina ( I ) 14715. August Jugend-Junioren-EC Bern-Niederwangen 21722. August Weltcup bouldering Crans-Montana 28729. August Schweizer Meisterschaft* Chiasso 28729. August Weltcup bouldering Grenoble ( F ) 374. September Weltcup difficulty Courmayeur ( 1 ) iS 475. September Campionato Ticinese Chiasso ]H 5. September Zürcher Unterländer* Bülach'S 10711. September Masters difficulty Arco ( 1 ) m 1O.12. September Jugend-Junioren-WM Courmayeur ( 1 ) S 11. September Aranea-Open* Schaffhausen :|H Sept./Okt.

Bündner Meisterschaft* Disentis 1O.12. Oktober Weltcup difficulty Milano ( 1 ) 16. Oktober Swiss Cup* Schlieren 22. Oktober Regio-Cup* Meiringen 23. Oktober Swiss Cup* Meiringen 24. Oktober Team-Wettkampf Meiringen Oktober Weltcup difficulty München ( D ) 30731. Oktober Jugend-Junioren-EC Albertville ( F ) 7. November Züri-Cup* Winterthur 13. November Boulder-Cup* Adliswil 14. November Ap'n Daun Eidechse Chur 21. November Swiss-Cup-Finale* Bern-Niederwangen November Weltcup difficulty Kranj ( SLO ) November Weltcup difficulty Toulouse ( F ) 27728. November Jugend-Junioren-EC Amsterdam ( NED ) 3.5. Dezember WM Birmingham ( GB ) 1071 I. Dezember Championnat d' escalade St-Légier Mit einem * gekennzeichnete Wettkämpfe zählen für das Swiss Ranking. EC = Europacup WM = Weltmeisterschaft I Für Skitourenfahrer, Bergsteiger und -wanderer i Per l' alpinista, lo sciatore e l' escursionista i Pour l' alpiniste, le skieur et le randonneur Mario Colonel, Chamonix

Der Monte Viso, der an der Grenze zum Queyras liegt und Piémont überragt, ist seit der Antike bekannt: Er gilt in Italien als das Bergsymbol schlechthin, vergleichbar dem Montblanc für die Franzosen und dem Matterhorn für die Schweizer. Er erhebt sich achtzig Kilometer vom Mittelmeer entfernt und überragt die Poebene. Die Römer kannten ihn

Ristolas

Frankreich

Italien

IM. AiguilletteV2. Etappe Castello. Umrundung des VisoVariantenTaxi Aufstieg zum Refuge du Viso

Feedback