Winter Stefan: Sportklettern mit Kindern und Jugendlichen. BLV, München 2000, ISBN 3-405-15711-0. Fr. 46.-

« Das vorliegende Buch hätte ich mir schon früher gewünscht. » Dieser Anmerkung aus dem Vorwort kann man sich nur anschliessen.

Seit das Sportklettern allgemein akzeptierter Breiten-, Leistungs- und Trendsport für Kinder und Jugendliche (aber auch für Erwachsene) geworden ist, ist einiges an so genannter Fachliteratur zum Thema publiziert worden. Durch seinen fundierten und von verschiedenen Seiten an das Thema herangehenden Ansatz hebt sich das Fachbuch Sportklettern mit Kindern und Jugendlichen kompetent davon ab.

Der Sportphilologe, Bergführer und Verantwortliche für den Bereich «Klettern als Schulsport» im DAV, Stefan Winter, weiss, wovon er spricht und vor allem schreibt. Seine Interpretation einer pädagogischen Annäherung an und durch das Sportklettern, welche die erzieherischen Perspektiven ganzheitlich erfasst, macht die «Informationsschrift» für Pädagogen, Trainer und Eltern lesenswert.

Bekanntlich gibt es zur methodischen Vermittlung von Klettertechniken und -Varianten so viele praktische und theoretische Lehr- und Lern-Modelle wie Wege nach Rom. Einen möglichen Lehr- und Lernweg stellt der Autor unter dem Fokus «Klettern lernen und lehren» vor, in dem klettertechnische Bewegungsabläufe und Übungen für verschiedene Stufen beschrieben werden. Die oft «trockene», aber notwendige Thematisierung der Sicherungstechniken wird anhand von Aspekten wie Risikomanagement sowie sicherheitsdi-daktischen und -theoretischen Überlegungen, welche sich am Lernen am Modell orientieren, fundiert aufgearbeitet.

Die Inhalte «Klettern als Schulsport», «Recht und Versicherung» (beruhend auf deutschen Rechtsgrundlagen), «Sportmedizinische Aspekte», «Umgang mit der Angst» und «Naturschutz» machen das Fachbuch nicht nur für den Spezialisten interessant. Es wäre wünschenswert, gäbe es zum Sportklettern mehr authentische Fachliteratur - in der Art wie das vorliegende Buch von Stefan Winter.

 

Feedback