Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Nordostflanke (Normalroute) Diechterhoren / Diechterhorn 3387 m

  • Schwierigkeit
    L
  • Aufstieg
    3–4 h, 1070 Hm
  • Abstieg
    2–2:30 h, 1070 Hm

Der wilde und stark vergletscherte Triftkessel zählte bis vor wenigen Jahren zu einer der einsamsten Gegenden der Schweizer Alpen. Seit die ehemalige KWO-Werksbahn Schwendi–Underi Trift zur freien Verfügung steht und die imposante Triftbrücke in allen Medien präsent war, werden die Touren rund um die Trifthütte wieder öfters begangen. Die meisten Anstiege führen über Gletscher und sind relativ einfach zu meistern. Der stark zerklüftete Triftgletscher verlangt trotzdem ein gesundes Mass an alpiner Erfahrung und ein gutes Gespür für die optimale Wegfindung. Besonders beliebt ist die Normalroute zum Diechterhoren, ein bis fast zum Gipfel vergletscherter, einfach zu besteigender Aussichtspunkt.

Routenbeschreibung

Abstieg über den Hüttenweg

Von der Trifthütte (2520 m) ein Stück weit dem Hüttenweg entlang absteigen, bis der Weg bei ca. 2410 einen markanten Knick Richtung Tal macht.

Vom Hüttenweg zum Gletscher

Nun südwärts zur kleinen Schwemmebene, wo man den Gletscher bei ca. 2400 m erreicht.

Über den Triftgletscher zum Gipfel

Gegen Südosten ansteigend über den Gletscher zum Undre Triftchessel und weiter – ab und zu den grossen Spalten ausweichend – zum Obre Triftchessel. Die Nordostflanke mit ihren mässig steilen Firnhängen vermittelt nun den direkten Zugang zum Gipfel, der am Schluss über ein paar einfache Felsen erstiegen werden kann.

Abstieg

Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route.

Zusatzinformationen

Ausgangs und Endpunkt
Historisches

H. Schwarzenbach und J. v. Weissenfluh, 1864

Unsere Empfehlungen

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Seidenschlafsack

Ausrüstung

SAC-Seidenschlafsack

Verkaufspreis CHF 75,00
Mitgliederpreis CHF 67,00
Oberwallis

Klettern

Oberwallis

Verkaufspreis CHF 52,00
Mitgliederpreis CHF 44,00
Die Hütten des Schweizer Alpen-Club

Hütten

Die Hütten des Schweizer Alpen-Club

Verkaufspreis CHF 68,00
Mitgliederpreis CHF 54,00
Walliser Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Walliser Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Gipfelziele Berner Oberland

Berg- und Alpinwandern

Gipfelziele Berner Oberland

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Berner Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Berner Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Lebenswelt Alpen

Ausbildung

Neu

Lebenswelt Alpen

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
SAC-Taschenmesser

Ausrüstung

Neu

SAC-Taschenmesser

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 38,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback