COVID-19

Seit dem 11. Mai dürfen die SAC-Hütten ihre Türen wieder öffnen und Bergtouren sind ebenfalls wieder möglich – halte dich aber an die bestehenden Vorgaben des Bundesrates und unsere Verhaltensempfehlungen.

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Vom Schilthorn über die Sefinafurgga Gspaltenhornhütte SAC 2455 m

  • Schwierigkeit
    T3
  • Aufstieg
    4–4:30 h, 600 Hm
  • Abstieg
    1100 Hm

Interessanter Zugang mit prächtiger Aussicht auf das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Einige heikle Passagen sind mit Drahtseilen und Leitern abgesichert.

Routenbeschreibung

Schilthorn – Sefinafurgga – Gspaltenhornhütte

Von der Bergstation der Seilbahn Mürren–Birg–Schilthorn (2970 m) folgt man dem Grat nach NW zum Sattel 2828 m (Halteseile und Metalltreppe). Nun folgt man weiter dem Geröllrücken nach SW absteigend in den Rote Härd. Von hier führt der Weg steiler hinab bis unter den Felsriegel bei Poganggen. Hier quert man den Hang auf spärlichen Wegspuren nach Süden zum Hundshubel und steigt auf der nordwestlichen Hangseite im Tal vom Sefibach zur Sefinafurgga (2612 m) an. Von der Sefinafurgga steigt man zuerst knapp 100 Hm Richtung Vorderi Bütlasse an, bevor der Weg über eine plattige Stelle (künstliche Tritte und Drahtseil) in das gegen Dürreberg hinabziehende Schutttälchen leitet. Man quert dieses zum Sattel P. 2628. Nun folgt man dem Weg, zuerst steil hinunter, später horizontal zur Trogegg, umgeht die Ausläufer des Bütlasse W-Grates und quert anschliessend unterhalb der Felsstufe bei Gamchibalm zu P. 2331, wo man auf den Hüttenweg von der Griesalp trifft. Diesem folgt man wieder ansteigend nach Südosten zur Hütte.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Schilthorn, Bergstation (2970 m)

www.schilthorn.ch

Wegpunkte

Autor / Autorin

Bernhard Senn

Bernhard Senn ist Physiotherapeut mit Spezialisierung im Bereich Arbeitsplatz-Ergonomie und betrieblicher Gesundheitsförderung. Seit 2013 ist er SAC-Autor und in den Bergen mit Alpinausrüstung, auf Skiern, mit dem Bike oder dem Gleitschirm unterwegs.

Unsere Empfehlungen

Berner Oberland Süd

Klettern

Berner Oberland Süd

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 32,00
Kantonshöhepunkte

Alpinwandern Gipfelziele

Kantonshöhepunkte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Hütten der Schweizer Alpen

Hütten

Hütten der Schweizer Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Hütten-Monopoly

Hütten

SAC-Hütten-Monopoly

Verkaufspreis CHF 69,90
Mitgliederpreis CHF 59,90
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Neu

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback