Zerstörte Trifthütte bleibt für Skitourensaison 2021/2022 geschlossen | Schweizer Alpen-Club SAC

Zerstörte Trifthütte bleibt für Skitourensaison 2021/2022 geschlossen Das Gute: Sie wird wieder aufgebaut

Die Trifthütte wurde im Januar 2021 von einer Lawine zerstört. Deshalb ist sie in der Skitourensaision 2021/2022 komplett geschlossen – inklusive Winterraum. Letzte Woche wurde ein Kredit für die Planung einer neuen Hütte bewilligt.

Die beschädigte Trifthütte SAC wird im Winter 2021/22 komplett geschlossen bleiben. Der Winterraum ist nicht benutzbar, weil er im Januar 2021 von der wuchtigen Lawine komplett zerstört wurde. Die anderen Räume sind nicht lawinensicher und deshalb verriegelt. Die Windegghütte, welche die Hüttenwartin gemeinsam mit den Hüttenwarten der Trifthütte im letzten Winter ausnahmsweise geöffnet hatte, wird diesen Winter ebenfalls geschlossen bleiben. Der Winterraum der Windegghütte ist zugänglich, wegen Corona ist eine Reservation zwingend erforderlich.

Beim SAC Bern geht die Planung einer neuen Hütte in die nächste Phase. Der Vorstand und die Sektionsversammlung des SAC Bern haben am 1. Dezember einen Kredit für die Planung einer neuen Hütte bewilligt. Ein von der Sektion in Auftrag gegebenes Lawinengutachten des WSL (Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft ) liegt vor und bildet die Grundlage für die Standortevaluation. Damit kommen grosse planerische und finanzielle Herausforderungen auf die Sektion zu, die bereits für die Gaulihütte hohe Mehrkosten für einen Lawinenkeil tragen muss. «Mit Unterstützung aus dem Hüttenfond des SAC Zentralverbandes und mit privaten Spenden sollte die Sektion die Finanzierung aufbringen können», zeigt sich Micael Schweizer, Präsident der Sektion, zuversichtlich.

Feedback