Marianne Fatton triumphiert erneut Zweiter Weltcupsieg in dieser Saison

Die amtierende Sprint-Weltmeisterin Marianne Fatton gewinnt das heutige Sprintrennen von Flaine (FRA). Damit feiert die Schweizerin bereits ihren zweiten Weltcupsieg in dieser Saison. Für zwei Schweizer Doppelsiege sorgten Arno Lietha und Kilian Granger in der Kategorie U23 sowie Robin und Thomas Bussard bei den U20 Athleten. Ebenfalls aufs Podest lief Caroline Ulrich. Sie verpasste den Sieg der U20 denkbar knapp und wurde Zweite.

Mit rund vier Minuten Rennzeit wartete heute eine verhältnismässig lange Wettkampfstrecke auf die Athletinnen und Athleten, die sich ein kürzerer Sprint-Parcours von rund drei Minuten gewohnt sind.

Die Schweizer Favoritin Marianne Fatton (Dombresson NE) startete sehr gut in die Finalrunde, konnte nach kurzer Zeit die Führung übernehmen und ihren Vorsprung immer weiter ausbauen. Diesen bewahrte sie bis zum Schluss und konnte nach ihren Weltcupsieg in Italien heute ihren zweiten Triumph in dieser Saison feiern.

Marianne Fatton
«
Nach dem gestrigen Sturz im Einzelrennen, schmerzte heute Morgen mein ganzer Körper beim Aufstehen. Aber sobald du im Wettkampfmodus bist, spürst du die Schmerzen nicht mehr.
Marianne Fatton

Mit Iwan Arnold (Simplon Dorf VS) und Arno Lietha (Fideris GR) war die Schweiz auch im Herrenfinale vertreten. Doch die langen und intensiven Vorrunden hinterliessen bei den beiden Sprint-Spezialisten ihre Spuren. So mussten  sie sich für heute geschlagen geben und beendeten den Wettkampf auf den Rängen 5 und 6. Für den 22-jährigen Lietha bedeutete der sechste Rang aber gleichzeitig das beste Resultat in der Kategorie U23 und somit holte er sich den Sieg in dieser Kategorie. Den 2. Platz belegte Kilian Granger (Troistorrents VS), der damit seinen ersten Weltcup-Podestplatz in dieser Saison feierte.

Doppelsieg für die Bussard-Brüder

Allen Grund zum Feiern hatten heute auch Robin und Thomas Bussard (Albeuve FR). Die Zwillinge sorgten in der Kategorie U20 für einen Schweizer Doppelsieg und freuten sich über ihren Erfolg. «In den Tragepassagen konnten wir heute den entscheidenden Unterschied machen», meinte der Sieger Robin Bussard  und Thomas ergänzte:

Thomas Bussard
«
In dieser Saison habe ich bereits oft das Podest knapp verpasst. Nun freue ich mich umso mehr über meinen heutigen 2. Platz. Nicht zu vergessen sind aber auch die weiteren tollen Resultate unserer Teamkollegen. Zusammen haben wir heute eine starke Teamleistung gezeigt.
Thomas Bussard

Auch Caroline Ulrich (La-Tour-de-Peilz VS) war auf dem besten Weg ihren zweiten Weltcupsieg in dieser Saison zu feiern. Doch fünf Meter vor der Ziellinie hatte sie ein Problem mit einem ihrer beiden Skistöcke und wurde in letzter Sekunde von Samantha Bertolina (ITA) überholt und auf den 2. Rang verdrängt. «Klar freue ich mich über den Podestplatz, aber den Sieg so kurz vor dem Ziel abzugeben, ist hart. Für mich gilt es nun, aus dem Fehler zu lernen», meinte Ulrich nach dem Rennen.

 

Schweizer Resultate in der Übersicht:

Senior Women
1. Marianne Fatton
20. Alessandra Schmid

Senior Men
5. Iwan Arnold
6. Arno Lietha
11. Martin Anthamatten
12. Kilian Granger
14. Florian Ulrich
18. Arnaud Gasser
25. Julien Ançay

U23 Men
1. Arno Lietha
2. Kilian Granger

4. Florian Ulrich

U20 Women
2. Caroline Ulrich
10. Thibe Desyn
11. Ronya Lietha

U20 Men
1. Robin Bussard
2. Thomas Bussard

4. Jon Kistler
5. Matteo Favre
9. Tobias Donnet
11. Léo Besson
14. Flurin Wehrli
18. Jérémy Muriset
25. Andri Kaufmann
 

Resultate ISMF Weltcup Flaine (FRA) - Sprint

Feedback