Marianne Fatton und Aurélien Gay gewinnen Gesamtweltcup 2019/20 ISMF Weltcup 2019/20

Nach einer sehr kurzen Skitourennrenn-Saison steht das Gesamtklassement des ISMF Weltcups bereits fest. Marianne Fatton sichert sich den Sieg bei den Damen, Werner Marti belegt bei den Herren Platz 3. In der Kategorie U23 Damen wird Alessandra Schmid Zweite. Für die zweite Schweizer Kristallkugel sorgt Aurélien Gay. Er gewinnt bei den Junioren. Sein Teamkollege Léo Besson wird Dritter.

Dank ihrer insgesamt sechs Podestplätze während der Saison 2019/20 beendet Marianne Fatton das Weltcup-Gesamtklassement auf dem ersten Rang. Und bereits zum zweiten Mal in seiner noch jungen Karriere feiert Aurélien Gay den Gesamtsieg bei den Junioren.

Weil sehr viele Rennen aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden mussten, wurde in dieser Saison neben der üblichen Gesamtwertung über alle Disziplinen nur ein Gesamtklassement in der Disziplin Individual (Einzelrennen) gemacht. Für die Disziplinen Sprint und Vertical gibt es in diesem Jahr keine separate Wertung.

Neben ihrem Sieg über alle Disziplinen feiert Marianne Fatton den 2. Platz im Einzelrennen. Alessandra Schmid wird Dritte in der Kategorie U23. Der Junior Aurélien Gay feiert dank zwei Siegen und einem 3. Rang auch in der Einzelwertung der Disziplin Individual den 1. Platz.

Die Trophäen werden im Rahmen des allerersten Weltcuprennens der Saison 2020/21 übergeben.

Feedback