Alpinwandern im Graubünden Weitwandern in 65 Etappen auf zwei «Hautes Routes» durch die Bündenr Berge

«Hautes Routes» sind durchgehendeBergwanderungen, Trekkings,auf denen man mehrereTage oder sogar Wochen «oben»bleiben kann. Übernachtet wirdmeist in SAC-Hütten oder hochgelegenen Berggasthäusern. Vonjeder Hütte ist ein leichter Abstiegins Tal möglich, sodass manbeinahe jederzeit und überall indie Weitwanderroute «ein-» oderaus ihr «aussteigen» kann. DieTagesetappen sind so angelegt,dass nur selten ins Tal abgestiegenwerden muss.


Druck

Einfach mehr "Alpen" Dieser Artikel steht kostenlos SAC-Mitgliedern oder "Alpen"-Abonnenten zur Verfügung. 

Du hast noch kein Abonnement? Hier kannst du es als Nicht-SAC-Mitglied bestellen. Du erhältst 11 x im Jahr "Die Alpen" nach Hause gesandt und hast online unbeschränkten Zugang zu allen Artikel ab 1864!

Feedback