Das Festival dei Festival von Lugano

Vom 15. Mai bis 9. Juni 2000 präsentiert das Festival dei Festival von Lugano eine Reihe von Veranstaltungen rund um das Thema Berge.1 Neben den Filmvorführungen sind Diskussionen und eine Ausstellung vorgesehen

Im Zentrum des Festival dei Festival stehen zwei Abende, die ganz dem alpinen Film gewidmet sind. Die Auswahl dazu verläuft nach einem einfachen System: Das Publikum in Lugano kommt in den Genuss jener Filme, die an vier internationalen Festivals - immer dabei sind jene von Trento (I) und Les Diablerets - ausgezeichnet worden sind. Dazu kommen dieses Jahr eine Gemäldeausstellung und Diskussionen rund um das Thema «Anden».

Vom 15. Mai bis 3. Juni wird in der UBS-Filiale Suglio eine Gemäldeausstellung mit dem Titel «Ecuador, le Ande dipinte. L' arte indigena di Tigua» (Ecuador, die gemalten Anden. Die traditionelle Kunst von Tigua) präsentiert. Realität und Fantasie mischen sich auf diesen Bildern und beleben eine karge, aber lichtdurchflutete Landschaft. Der Maler Guido Vicari wird seine Bilder ebenfalls vom 6. bis 9. Juni ausstellen. Ausserdem findet am 9. Juni eine Abendveranstaltung statt, die ganz dem Thema «Anden» gewidmet ist. Dieser geht am Vorabend ein Vortrag des Alpinisten Cesare Maestri voraus.

Feedback