Neuer Routenverlauf im Avers

Skitourenkarten und -führer werden laufend verbessert. Trotz aller Vorsicht und Genauigkeit können sich aber Fehler einschleichen. So geschehen bei der Skitour von Pürd im Averstal durchs Täli. Auf der Karte führt die Route 411a von Pürd den Hang hinauf bis auf eine Höhe von 2200 Metern, wo sie in nördlicher Richtung ins Täli quert. Dabei verläuft die Route durch steiles Gelände. Der Buchautor und Bergführer Vital Eggenberger empfiehlt dringend, diese Route nicht zu begehen, da der erste Teil des Täli lawinengefährlich ist. Besser sei es, etwa 100 Meter weiter im Hang aufzusteigen und erst auf einer Höhe von 2300 Metern ins Täli zu queren. Dasselbe gilt für die Abfahrt: also schon auf 2300 Metern nach links queren und dann bis Pürd abfahren ( vgl. Karte ). Routenfehler können swisstopo jederzeit gemeldet werden. www.swisstopo.ch > Kartenkorrektur.

Feedback