Senkrechte Träume in der Grigna
Unterstütze den SAC Jetzt spenden

Senkrechte Träume in der Grigna Steile Klettereien hoch über dem Comersee

Nach einer Zeit, in der zahlreiche Routen ein Mauerblümchendasein fristeten, hat sich die Grigna Meridionale, kurz « Grignetta », zu neuer Beliebtheit aufgeschwungen: Grund ist die Sanierung vieler Klassiker, die vor wenigen Jahren vorgenommen wurde. Die Klettereien wurden dabei nicht « verbohrt »; Vorsteiger brauchen in der Grigna auch heute noch gute Nerven.


Druck

Einfach mehr "Alpen" Dieser Artikel steht kostenlos SAC-Mitgliedern oder "Alpen"-Abonnenten zur Verfügung. 

Du hast noch kein Abonnement? Hier kannst du es als Nicht-SAC-Mitglied bestellen. Du erhältst 10 x im Jahr "Die Alpen" nach Hause gesandt und hast online unbeschränkten Zugang zu allen Artikeln ab 1864!

Feedback