Ticker Spätwinter 2020

Bis Mitte März kletterten die Schweizer einige schwere Routen und Boulder. Über einen Teil konnten wir im April berichten, ein zweiter folgt hier.

Blöcke

Dem 19-jährigen Louis Bétrisey1– Mitglied des SAC-Swiss-Climbing- Elite-Teams – gelang diesen Winter eine beträchtliche Boulder-Ticklist. Wir bringen bloss eine Auswahl. Darunter sind viele der schweren Boulderprobleme im Wallis: Bétrisey toppte in Branson La danse des balrogs original (8B), La jonction (8B), Radja original (8B+), Gautama New School (8B) und Radja New School (8A+/B). In Vernayaz schaffte er Touched by the Devil (8A+), Petite arvine (8A), Créature of comfort (8A+/B), Dancer in the Dark (8A), La mare (8B), Satan (8A), die Erstbegehung der Direktvariante von Les yeux rouges (8A) und Sergent Garcia (8A+). In Salvan gelangen ihm Appel au suicide (8A) und L’ordre du temple (8A+) und in Fionnay Off the System (8A), Permanent Midnight (8A+/B), Ragot FM (8A), Propagation de contraintes (8A) und Pied de biche (8B+). Am Sanetsch knackte er unter anderem Nefertiti (8B), in «L’enclave» Art cœur (8A+), in Chamoson Facteur hyacinthe (8A) und schliesslich noch in La Balmaz Joyeux Léon (8B+ trav).

Nico Secomandi konnte in Chironico Conquistador direct (8B) sowie Santoku (8B) in Bodio toppen. Giuliano Cameroni2 boulderte im März mit Liquid Nails eine Erstbegehung in Brione (8B+) sowie mit Squalo Bianco (8B+) und Manouche (Fb 8B) zwei weitere Erstbegehungen in Bavona. Zwei Erstbegehungen konnte auch Giulianos jüngerer Bruder Diego Cameroni verbuchen: In Brione konnte er im März Zero Kelvin (8B+) und Inside out (8B) eröffnen sowie Blinded by the Light (8B) wiederholen.

Martin Keller gelang in Cresciano The Story of Two Worlds Low (8C). Ishan Bhardwaj konnte im März Mother Night (8B) in der Schöllenenschlucht wiederholen. Ausserdem gelang ihm noch Forever More Sit(8A+) in Brione.

Routen

Sascha Lehmann3 punktete im Februar in Saint-Léger-du-Ventoux La tournée du Patron (8c), sie gelang ihm im zweiten Versuch. Anfang März konnte Nicola VonarburgIl Macellaio (8c) in Avegno erstbegehen. Knapp vor Mitte März wiederholte Samuel Ometz die von Cyrille Albasini eingebohrte und von Shawn Raboutou erstbegangene Linie Buddha (9a) in Salvan.

Feedback