Verzeichnis der Sektionen für das Jahr 2001

Verzeichnis der Sektionen für das Jahr 2001

Ein Adressenverzeichnis der Sektionen ( mit zusätzlichen Angaben der Kassiere/Kassiererinnen und der Verantwortlichen für Neumitglieder und Jugend ) sowie des Zentralvorstandes und der Kommissionspräsidenten kann bei der SAC-Geschäftsstelle unter Beilegung eines frankierten und adressierten Rückantwortkuverts bestellt werden.

Sektion Präsident/in Adresse/Tel.. " " .Nrn.

Sezione Presidente Indirizzo/N o. tel.

Section Président/e Adresse/N os tél.

Aarau Lüthi Thomas Bachstrasse 203, 4813 Uerkheim, P 062 721 45 43, G 062 723 43 66 Altels Künzi Oswald Bollerli, 3718 Kandersteg, P 033 675 81 31 Am Albis Kunz Marcel Rossau, 8932 Mettmenstetten, P 01 768 22 82, G 01 361 16 46 Angenstein Müller-Fournier Rolf Leuengasse 16, 4057 Basel, P 061 692 41 45 Argentine Duplan Jean Case postale 90, 1880 Bex, P 024 463 18 1 Arosa Pitschi Hanspeter Haus EWA, 7050 Arosa, P 081 377 35 94, G 081 377 14 39 Bachtel Schulthess Urs Tumbelenstrasse 37, 8330 Pfäffikon, P 01 950 34 35, G 01 933 43 08 Baldern Landolt Dorothée Rebbergstrasse 60, 8049 Zürich, P 01 342 08 26 Basel Styner Hans-Peter Im Gehracker 4, 4125 Riehen, P 061 641 28 87 Baselland Schwitter Hermann Brühlweg 32, 4132 Muttenz, P 061 461 74 52, G 062 868 92 12 Bellinzona e Valli Weit Geo Casa al Saglio, 6513 Monte Carasso, P 091 826 23 81, G 091 814 25 18 Bern Weibel Franz Bürgstrasse 54, 3700 Spiez, P 033 654 74 04, G 031 328 86 40, N 079 301 60 50 Bern-Schwarzenburg Hostettler Hans Langenwilweg 35, 3150 Schwarzenburg, P 031 731 21 31, G 031 322 52 08 Bernina Suter Geni via Surpunt 6, 7500 St. Moritz, P 081 833 10 03, G 081 837 74 10, N 079 349 82 03 Biel Baumgartner Albert Schollstrasse 39, 2504 Biel, P 032 342 38 75 Biel-Büren a.A. Lengacher Christian Lindenstrasse 30, 2552 Orpund, P 032 355 17 78, G 031 992 78 02, N 079 293 80 52 Bienne-La Neuveville Treuthardt Eric Rue Montagu 30 B, 2520 La Neuveville, P 032 751 23 50, G 032 751 30 13 Biel-Murten Herren Käthi Wilerweg 33, 3280 Murten, P 026 670 57 79, G 026 670 51 2 Blümlisalp Dumelin Markus Steinbachstrasse 29, 3123 Belp, P 031 819 74 70, G 033 228 30 18, N 079 656 81 34 Blümlisalp-Ausserberg Schmid Manfred Sonnenweg 3, 3937 Baltschieder, P 027 946 82 45 Bodan Etter Walter Friedenstrasse 8, 9220 Bischofszell, P 071 422 48 18, G 071 422 18 22 Brandis Kopp Klaus Mühledorfstrasse 1/52, 3018 Bern, P 031 991 08 39, G 031 386 65 07 Bregaglia Maraffio Alberto Scalettastrasse 122, 7000 Chur, P 081 284 03 20 Brugg Küffer Herbert Hornstrasse 11, 5300 Turgi, P 056 223 13 18, G 062 835 71 55 Burgdorf Tanner Fritz Spalierweg 2, 3400 Burgdorf, P 034 422 09 79, G 034 422 07 33 Carougeoise Micheli François Roger 3, rue de l' Ecole de Médecine, 1205 Genève, P 022 328 22 44, G 022 347 46 45 Chasseral Küng Jean-Rodolphe Francillon 19, Case postale 174, 2610 St-Imier, P 032 941 23 94, G 032 941 22 83 Chasseron Egli Jean Chemin de Rive 6, 1350 Orbe, P 024 441 31 37, G 026 662 03 23 Chaussy Wuilloud Combe Madeleine Les Fontaines, 1867 Ollon, P 024 499 22 20, G 024 471 33 7 La Chaux-de-Fonds Bedaux Claude Chapeau-Râblé 52, 2300 La Chaux-de-Fonds, P 032 926 95 51, G 032 913 42 06 Davos Caflisch Michael Obere Strasse 22 B, 7270 Davos Platz, P 081 413 04 88, G 081 415 21 72 Delémont Girardin Pierre rue des Pins 13, 2800 Delémont, P 032 423 39 59 Dent-de-Lys Engel Théo Fuyens, 1690 Villaz-St-Pierre, P 026 653 12 71, G 051 220 21 80 Les Diablerets De Vargas Philippe Chemin Praroman 10, 1004 Lausanne 25, P 021 784 02 65, N 079 313 41 73 Diablerets Château-d'Œx Morier Yves Vers-Monthey, 1853 Yvorne, P 024 466 24 30, G 021 692 38 12 Diablerets Morges Amstutz Jean-Jacques Les Granges, 1135 Denens, P 021 801 94 62 Diablerets Payerne Carrard Yvan Fin de la Croix, 1772 Grolley, P 026 475 22 07, G 026 460 25 00 Diablerets Vallorbe Maquelin Michel Suchet 2, 1350 Orbe, P 024 441 22 47 La Dôle Meyer Roland Ch. des Morettes, 1297 Prangins, P 022 362 21 09, G 022 318 66 00, 079 250 01 71 Drei Tannen Rauber-Lambelin Jeannette Merzweg 347, 4616 Kappel SO, P 062 216 63 11, G 062 212 23 22 Einsiedeln Lienert Arnold Föhrenweg 1, 8840 Einsiedeln, P 055 412 17 22, G 01 295 29 48 Emmental Morger Christine Harzer 1, 3436 Zollbrück, P 034 496 86 35 Engelberg Wermelinger Gaby Vogelsangweg 4, 6390 Engelberg, P 041 637 12 48, N 079 691 06 82 Engiadina Bassa Könz-Caflisch Jon Andrea Runatsch, 7530 Zernez, P 081 856 12 57, G 081 856 19 20 Entlebuch Stalder Manuel Bireggstrasse 15, 6003 Luzern, 078 766 62 63 Genevoise Martin Jean-Pierre Chemin de la Dôle, 1261 Le Vaud, P 022 366 21 70 Gotthard Medici Marzio Willigermätteli 21, 6463 Bürglen, P 041 870 19 88, G 041 871 30 88 Grenchen Lüchinger Peter Wilhof 14, 3298 Oberwil, P 032 351 25 43, G 032 485 03 00 Grindelwald Egger Walter Wagisbach, 3818 Grindelwald, P 033 853 37 08, N 079 272 99 08 Grosshöchstetten Bigler Hans Käsereiweg 3, 3113 Rubigen, P 031 721 43 29, G 031 720 12 46 La Gruyère Buntschu Antoine 2 Rte. des Roseyres, 1635 La Tour-de-Trême, P 026 912 05 02, N 079 661 26 20 Hohe Winde Chavanne Michel Ischlagweg 251, 4204 Himmelried, P 061 741 10 89, G 061 761 27 5 Hoher Rohn Sträuli Caspar Schlossbergstrasse 31, 8820 Wädenswil, P 01 780 91 08 Homberg Pirchl Christoph Meierhofstrasse 41, 9490 Vaduz, P +423 233 40 04, G +423 377 14 00 Hörnli Deiss Erika Schufelberg 12, 8498 Gibswil-Ried, P 055 245 16 64, G 01 931 50 25 Huttwil Leuenberger Peter Baselstrasse 25, 4537 Wiedlisbach, P 032 636 13 09 Interlaken Beeler David Bühlstrasse 2 C, 3800 Interlaken, P 033 823 39 58 Jaman Savary Pierre Chemin de la Crausaz 95, 1814 La Tour-de-Peilz, P 021 944 36 43, G 021 977 02 89 Jorat Hirsch-Müller Magdalena Mühlestrasse 33, 2504 Biel, P 032 341 42 50 Jura Biéry Alain Vieilles Oeuches 6, 2950 Courgenay, P 032 471 21 69 Kaiseregg Zurkinden Markus Meierisli 1, 3186 Düdingen, P 026 493 18 58, G 026 492 05 92 Kamor Ludin Hans Lindenstrasse 10, 9425 Thal, P 071 888 71 33, G 071 463 34 35 Kirchberg Banholzer Robert Ringstrasse 28, 3421 Lyssach, P 034 445 44 17, G 034 448 18 17 Lägern Füllemann Kurt Baldeggstrasse 15, 5400 Baden, P 056 222 28 65, G 056 200 62 30 Lägern Zurzach Tiefenauer Louis Steiacherweg 24, 5312 Döttingen, P 056 245 53 70, G 056 310 21 11 Lauterbrunnen Josi Hans Crystal-Sport, 3822 Lauterbrunnen, P 033 856 90 90, G 033 856 90 99 Ledifluh Kalbermatten German Stapfenstrasse 45/92, 3018 Bern, P 031 991 43 75, G 031 992 11 05 DIE ALPEN 5/2001

Verzeichnis der Sektionen für das Jahr 2001

Sektion Präsident/in Adresse/Tel.. " " .Nrn.

Sezione Presidente Indirizzo/N o. tel.

Section Président/e Adresse/N os tél.

Lindenberg Hügli Ueli Büntacher 6, 5626 Hermetschwil-Staffeln, P 056 633 58 36, N 079 222 16 11 Locarno Bryner Enrico 6654 Cavigliano, P 091 796 14 79 Manegg Plüss Christian Probsteistrasse 115a, 8051 Zürich, P 01 320 04 65, 076 356 55 78 Moléson Aeschimann Lys Ch. des Rosiers 6, 1700 Fribourg, P 026 424 69 71, G 034 426 70 13, N 079 308 29 71 Montana-Vermala Bagnoud Gaston CP 32, Alexandra A, 3963 Crans-sur-Sierre, P 027 483 20 94, G 027 480 17 77 Monte Rosa Cortat Pierre-Henri Schlossweg 5, 3904 Naters, P 027 923 41 53, G 027 956 35 25 Monte Rosa Brig Etzensperger Marcel Alte Landstrasse 81, 3900 Gamsen, P 027 924 37 39, G 027 948 56 35 Monte Rosa Martigny Cajeux Pierre-Maurice B.P. 204, 1926 Fully, P 027 746 38 82, N 079 682 68 82 Monte Rosa Monthey Maret Gérard Chemin de l' Hôpital 15, 1870 Monthey, P 024 471 86 35, G 024 474 63 60 Monte Rosa Sierre Tavelli Pierre-Hervé rue de Planzette 65, 3960 Sierre, P 027 456 51 00 Monte Rosa Sion Salamin Jacques rue du Petit-Chasseur 11, 1950 Sion, P 027 323 25 91, G 027 346 44 24 Monte Rosa St-Maurice Tacchini Benoît 1974 Arbaz, P 027 398 57 25, G 027 452 22 10 Monte Rosa St. Niklaus Gitz Damian Dorf 95, 3927 Herbriggen, G 027 924 53 93, G 027 956 31 11 Monte Rosa Visp Z'Brun Patrick Weingartenweg 4, 3930 Visp, P 027 946 79 31, G 027 934 12 21 Montreux Daniel Kaiser Ch. d' Entre-deux-Crêts 8, 1814 La Tour-de-Peilz, N 078 646 68 25 Mont-Soleil Monnerat Lily Rte de Villeret 20, 2610 St-Imier, P 032 941 46 39 Mythen Reichmuth Hans Mangelegg 138, 6430 Schwyz, P 041 811 64 24, G 041 813 03 90 Neuchâteloise Burri Roger Le Clos du Château, 2028 Vaumarcus, P 032 835 23 91 Niesen Meier Adrian Lukas Habsburgstrasse 14, 3006 Bern, P 031 351 84 58, G 031 633 46 14, N 079 222 45 03 Oberaargau Aschwanden Fred Sommerau 41a, 4444 Rümlingen, P 061 971 67 87, G 061 976 96 96 Oberhasli Wasem Frank Alpbächli 5, 3860 Meiringen, P 033 971 38 55 Oldenhorn Jaggi Hans Drogerie, 3792 Saanen, P 033 744 37 19, G 031 370 18 15 Olten Röthlin Niklaus Schmiedgasse 27, 4612 Wangen b. Olten, P 062 212 55 40 Pfannenstiel Angst Fredy Feldeggweg 8, 8634 Hombrechtikon, Tel. P 055 244 29 66, G 01 923 04 59 Pierre-Pertuis Didier Jean-Paul rue des Tilles 24, 2603 Péry, Tel. P 032 485 20 12, N 079 625 20 67 Pilatus Frey Werner Hauptstrasse 42, 6034 Inwil, P 041 448 32 09, N 079 414 79 93 Pilatus Surental Bieri Viktor Badstrasse 9, 6210 Sursee, P 041 921 03 40, G 041 921 05 40 Pilatus Hochdorf Grüter Franz Birkenhof, 6280 Urswil, P 041 910 14 22 Pilatus Rigi Ulrich Karl Chlösterlistr. 57, 6403 Küssnacht, P 041 850 69 68, G 041 850 69 69, N 079 432 85 58 Pilatus Napf Fischer Marcel Hinterdorfstr. 13a, 6042 Dietwil, P 041 787 36 56 Piz Lucendro Christen Robert Bahnhofstrasse 7, 6490 Andermatt, P 041 887 19 87, G 041 888 82 10 Piz Platta Furger Pius Parschins 30 B, 7425 Masein, P 081 651 39 97, G 081 651 26 97 Piz Sol Kohler Elias Taborweg 4, 7312 Pfäfers, P 081 302 29 49, G 071 244 32 77 Piz Terri Condrau Leo Schlösslistrasse 19, 5408 Ennetbaden, P 056 222 54 85, G 056 222 57 12 Prättigau Plaz Reto Rufenastrasse 18, 7250 Klosters, P 081 422 39 28, G 081 410 26 20 Prättigau Baslerkameraden Dietrich René Känelmattweg 24a, 4106 Therwil, P 061 721 00 73, N 079 289 99 17 Prévôtoise Choffat Philippe Wässerigstr. 4b, 4522 Rüttenen, P 032 623 72 48, G 032 624 22 83, N 079 250 38 29 Raimeux Studer Renée rue des Lilas 2, 2800 Delémont, P 032 422 68 17, G 032 421 92 93 Randen Haug Rolf Surbeckstieg 14, 8207 Schaffhausen, P 052 643 37 83, G 052 625 46 44 Rätia Bänziger Ida Caralweg, 7203 Trimmis, P 081 353 16 42 Rhein Schumacher Balz Falkenblickstrasse 9, 9453 Eichberg, P 071 750 02 22, G 071 763 94 07 Rinsberg Kernen Rahel Grünhof 2, 8180 Bülach, P 01 860 08 74, N 079 335 30 86 Rorschach Wohlwend Michael Churerstrasse 28, 9470 Buchs, P 081 756 33 19, G 081 755 34 07 Rossberg Lustenberger Max Im Müsli 11, 6315 Oberägeri, P 041 750 45 35, G 056 462 55 00, N 079 209 64092 Saas Andenmatten Peter Chalet Anis, 3905 Saas Almagell, P 027 957 27 56, N 079 429 46 02 Säntis Zellweger Jürg Kneuwis, 9104 Waldstatt, P 071 352 15 53, G 071 351 10 51 Seeland Eugster Lorenz Sunnmattstrasse 15, 3270 Aarberg, P 032 392 53 31, G 032 627 25 08 Seeland Erlach Benninger Bernhard Fanggersweg 27, 3232 Ins, P 032 313 28 19, G 031 634 41 31 Sommartel Weber Christian Rue de Beau-Site 3, 2300 La Chaux-de-Fonds, P 032 914 31 24 St. Gallen Zwinggi Robert St. Gallerstrasse 249, 9202 Gossau SG, P 071 385 34 33 Stockhorn Ryter Alfred Wiesenweg 8, 3661 Uetendorf, P 033 345 36 60 Thurgau Frei Peter Schwalbenweg 57, 8500 Frauenfeld, P 052 745 21 13, G 052 720 70 73 Ticino Ponti Broggini Lorenza Via delle Scuole 12, 6963 Pregassona, P 091 942 02 05 Titlis Krämer Hanspeter Eichli 16, 6370 Stans, P 041 610 36 85, G 031 324 03 87, N 079 439 91 24 Tödi Streiff Werner Kreuzbühlstrasse 12, 8754 Netstal, P 055 645 62 24, G 055 645 62 25 Toggenburg Seiler Max Rainstrasse 21, 9532 Rickenbach b. Wil, P 071 923 39 11, G 071 721 28 02 Uto Schallberger Urs Alte Gockhauserstrasse 1 D, 8044 Gockhausen, P 01 822 44 56 Uzwil Wirth Hansruedi Im Wiesbüel 7, 9242 Oberuzwil, P 071 951 54 72, G 071 951 52 53 Val-de-Joux Maccaud Sébastien Ch. des Pierre Plates 16, 1342 Le Pont, P 021 841 21 23, G 021 644 37 44 Weissenstein Müller Frank-Urs Obere Leegasse 17, 4515 Oberdorf SO, P 032 622 64 10, G 032 627 73 70 Wildhorn Trachsel Gottfried Chalet Chutz, 3771 Blankenburg, P 033 722 20 03, G 033 722 34 54, N 079 334 41 34 Wildstrubel Allenbach Peter Postfach 92, 3715 Adelboden, P 033 673 25 78, G 033 673 80 20 Winterthur Renz Edi Hochwachtstrasse 31 B, 8400 Winterthur, P 052 213 93 86, G 052 212 22 00 Yverdon Perakis Alexandre Moulins 9, 1400 Yverdon-les-Bains, P 024 425 60 51, G 021 312 64 17 Zermatt Schmidhalter Karl Haus Pan, 3920 Zermatt, P 027 967 31 48, G 027 967 19 92 Zimmerberg Bräm Vreni Hüttnerstrasse 19, 8824 Schönenberg, P 01 788 12 34 Zindelspitz Romer Fredi Bürglenweg 5, 8854 Galgenen, P 055 440 43 69, G 055 450 80 00 Zofingen Holderegger Brigitte Pilatusstrasse 52, 4663 Aarburg, P 062 791 67 57, G 01 305 32 00 Aufstiegsroute der grossen Rampen entlang zwischen Felsabstürzen und Séraczonen; unten das Karawanen-braun des Vorlandes, darüber die durchsichtige Bläue des Himmels – oder das riesige Eisdach eines Séracs; Abfahrt zwischen Lager 2 und 1.

DIE ALPEN 5/2001

ZUM ZENTRUM DER SEHNSUCHT

EINE REISE ZUM MUZTAGH ATA IN WESTCHINA

ZUM ZENTRUM DER SEHNSUCHT

Foto: Kari Kobler DIE ALPEN 5/2001

n der Autonomen Republik Xinjiang im äussersten Nordwesten Chinas lockt der massige Siebeneinhalb-tausender Muztagh Ata zu einer tüchtigen Skitour. 1

Ein Riesenklotz ist er, umgeben von einem wüstenartigen Vorland, mit Blick auf die Berge des Pamir, Hindukusch und die vier Achttausender des Karakorums. Der « Vater der Eisgebirge », wie sein Name übersetzt lautet, ist die Mutter aller Skitouren – er ist bei guten Verhältnissen bis auf den Gipfel mit Skiern besteigbar und gilt darum als der höchste Skiberg der Welt ( 7546 m ).

1 Diese Skitour fand im Rahmen einer vierwöchigen Expedition im Juni 1999 unter der Leitung von Kari Kobler statt.

Erster Höhepunkt ist schon die Anreise von Pakistan her über den sensationellen Karakorum Highway,die frühere Seidenstrasse. Er führt durch eine wilde, äusserst vielfältige und abwechslungsreiche Landschaft, in der sich viele völlig verschiedene Völker angesiedelt haben.

Oben und unten

Es gibt Menschen, die steigen, und Menschen, die bleiben. Wir sehen im Berg offenbar etwas, was die Kirgisen nicht sehen. Etwas treibt uns, was sie kalt lässt. Aber was haben wir auf dem Gipfel verloren? Am Himmel wächst kein Gras, aus dem Schnee fliesst keine Milch. Wer farbig auf dem Weltenboden steht, muss nicht ins Weisse ziehn. Oben sitzen die Götter und grollen, sie schneiden einem den Atem ab, sie lassen die Füsse verdorren dem, der sich aufmacht zu ihnen. Ohne Aufhebens gehen die Kirgisen zwischen ihnen herum. Die Berge gehören einfach zur Ausstattung, sind bloss Ausstülpungen der Umgebung.

T E X T Roland Heer, Zürich

F O T O S Kari Kobler, Manuel Gossauer

I

Foto: Kari Kobler DIE ALPEN 5/2001

Und sie schützen vor Begehrlichkeiten aus umliegenden Tälern: Wo ein Berg ist, kommt so schnell kein Räuber. Aber dafür kommt Wasser.. " " .Der Himmel nährt die Erde. Darum ist der Berg den Kirgisen nicht gleichgültig. Der Berg muss sein, weil er das Wasser schenkt, den Fluss, aus dem alles trinkt, in dem die Kleider und Kinder gewaschen werden. Der Berg ist der Vater der weissen Wasser, die Mutter der grünen Täler, das Segen spendende Rie-senkind, und dafür wird er verehrt. Es ist gut, dass es den Berg gibt, doch damit ist es genug. Hier unten ist das Leben schon schwierig genug.

Uns Fremdlinge aber zieht es hinauf zum Himmel, an den wir nicht glauben, jauchzend, prall und schwer atmend vor Ungeduld. Zur Quelle des Verlangens, zum Zentrum der Sehnsucht drängen wir. Hinaufsteigend werden wir immer durchsichtiger, weisser, blauer. Bis man uns nicht mehr sieht, nicht mehr hört.

Ankunft

Vorhang auf, Licht an: Wenn es hell wird, steht er da, stumm, raumgreifend. Breit macht er sich, unser Berg – er lässt sich etwas hängen, der krumme Geselle. Das Auge findet keinen Halt, unweigerlich gerät es auf die schiefe Ebene. Es zieht flugs die ideale Aufstiegslinie durch die Hänge, den benutzerfreundlichen Rampen entlang, die sich zwischen den Felsabbrüchen und Séraczonen hinaufziehen bis zum Gipfel.

Wahrlich ein « High Way »; hoch über schäumenden Wassern in den Fels gemeisselt windet er sich durch die Schluchten des Karakorums.

Der Berg muss sein, weil er der Vater der weissen Wasser ist; Abendstimmung im Basislager.

Fo to :Ma nu el Go ss au er Erbe der Seidenstrasse: Auf den vielleicht schönsten Lastwagen der Welt wird alles transportiert, was man sich denken kann: Aprikosen aus Hunza, Porzellan aus China, Menschen und Vieh.

Fo to :Ma nu el Go ss au er DIE ALPEN 5/2001

Doch gross ist er schon,der MuztaghAta.. " " .Plötzlich gibt es nichts anderes mehr als den Berg, alles dreht sich um ihn. Ist es Freude, die ihn leuchten macht, ist es Zorn? Kühl schwimmt er auf dem Glutsee unserer Wünsche – ein Blickfänger, der das Licht vom Himmel herabholt und zu Sehnsucht zerfasert ins Wasser zurückwirft; ein flir-rendes Spiegelbild bloss, das er unserem Drang entgegenhält. Der Berg muss nicht rufen – wir kommen auch so.

Der Aufstieg

Endlich geht es nach langem Vorspiel los: Hinauf! Schnell merkt man zwar, dass die übliche Alpen-Kadenz nicht angebracht ist. Doch wie der Gipfel zieht! Und was für ein ideales Skitourengelände! Wie zur Belohnung erscheinen fast mit jeder Spitzkehre neue Gipfel im Rund, Sandburgen und Eisklötze – als ob die Welt laufend wachsen würde. Eine biblische Weite tut sich auf: Unten das Karawa-nenbraun des Vorlandes, darüber die durchsichtige Bläue des Himmels. Da Skilift und Hochträger fehlen, ist das Höherkommen jedoch nur bedingt genussreich. Am besten versucht man alles zu vergessen: die Atemlosigkeit, die trockene Kehle, den Sisyphusstein auf dem Rücken. Es marschiert, Hinaufsteigen findet statt. Ein Ski überholt den andern, dann der andere wieder den einen, die Stöcke stecken sich in den Schnee. Rhythmus! Schon-gang! Effizienz! Doch ein leichter Abrutscher genügt, und schon hämmert das Herz wie verrückt.

Trotzdem gehts weiter. Woher all diese Reserven kommen? Offenbar sind wir ein weiteres Feld, als wir meist wissen. Terra incognita ist nicht nur der Berg, sondern auch wir selbst. Auch zum Durchstreifen dieser weissen inneren Gegenden sind wir vielleicht hier.

In den Zelten

In den Zelten liegt man und sucht den Schlaf, der sich weiss Gott wohin verkrochen hat. Kalt ist es und zu heiss, und nach fünf Stunden ist erst eine halbe vergangen. Man verflucht das Kopfweh, die Hyperventilation, den Reizhusten, das Kondenseis, das bei jeder Berührung in Haufen vom Zeltdach auf einen herunterrieselt. Zum Teufel mit dem ganzen UnternehmenBis man plötzlich hinaus muss, im Stolperschritt, die Unterhose an einem Fuss hinterher ziehend, irrlichtert durchs Dunkel.

Fo to s:

Ma nu el Go ss au er DIE ALPEN 5/2001

Der Aufbruch zum Gipfel

Dahin wollen wir, wo es nicht mehr höher geht, da rauf, wo es aufhört. Über uns hinauf, bis an die Grenze. Das tote Reich berühren, den sagenhaften Ort erreichen, wo alle Abgründe in einem Punkt zusammenlaufen. Wo die Erde anfängt, nicht zu sein. Wo Gott hockt, wo Leere ist, Freiheit, Erlösung, Rettung, Gnade.

Wird da aber nicht etwas viel verlangt? Der Gipfel selber ist viel bescheidener: Wo er liegt, krümmt sich einfach das Gelände, wird die Steigung zum Gefälle; er neigt nicht zur Überbewertung der Aussicht; er ist exakt lokalisierba-rer Erdpunkt, oft Grenzpunkt, Schnittpunkt der Flanken und Grate des Berges, und damit Punkt. Was ist der Gipfel aber nicht alles für uns: Schlusspunkt grosser Anstrengungen; Brennpunkt vielfältiger Sehnsüchte, Mittelpunkt der Verheissung, Erfüllungszentrum, Heilgebiet kranker Seelen; Scheitelpunkt von Existenzen, flüchtiger Herzpunkt – und Ort der Poesie. Darum kommen alle ins Schwärmen, ins Reden ohne Ende, wenn es um den Gipfel geht. Wir steigen. Es knirscht, es rieselt, es bröselt die Zeit. Der Berg scheint zu steigen mit uns. Schleier senken sich herab, arger Durchzug herrscht. Weit wird die Gegend, und flach: Müsste man hier ein Gipfelkreuz aufstellen, man wüsste nicht wo. Der « Gipfel » ist ein schwach geneigter Abhang von der Grösse mehrerer Fussballfelder, arg geriffelt von den Dauerattacken des Windes. Unter uns liegt Schnee – und die Welt. Unsere Augen irren den Rändern entlang: China, Pakistan, Afghanistan, Kirgistan, Tadschikistan, Kasachstan. Das Zentrum der Sehnsucht ist nicht mehr weit. Noch ein paar Schritte – jetzt! Grell sind wir und dumpf und leicht und leer. Wir vergehen, stehend.

Der Gipfel

Blau flirren die Ränder. Es ist vollbracht. Der Gipfel ist, wo kein Weg mehr weiter weiss. Wir schreien durch ganz Xinjiang in den Kosmos hinaus, wir sind blau vor Glück. Niedergerungen ist der Berg, der Gipfel liegt am Boden und tut keinen Wank. Dick kriecht das Blut durch die Glieder. Wir schütten Tee in die dürre Gurgel, verdrücken einen Riegel. Die Aussicht schweigt, die Berge sagen nichts. Es herrscht ausgeprägte Zufriedenheit, gemischt mit einem Schuss Gleichgültigkeit. Schräg stehen wir im Wind, schauen sprachlos, warten auf das Stehenbleiben der Zeit – und spüren, wie das Leben schon wieder zu schrumpfen beginnt. Das Zentrum der Sehnsucht ist weiss: Der Muztagh Ata ist erfunden. Ein wie grosses Stück vom Glück ist jetzt schon verbraucht?

Nach einer Stunde zwischen den Zeiten beschliessen wir, wieder hinab zu den Menschen zu fahren, ihnen fürderhin ein Beispiel zu geben an Güte,. " " .Weisheit und Ge-duld. a

Kühl schwimmt der Berg auf dem Glutsee unserer Wünsche. Er holt das Licht vom Himmel und wirft es – zu Sehnsucht zerfasert – ins Wasser zurück; Muztagh Ata und Karakuli Lake.

Gross ist der Muztagh Ata, breit macht er sich und lässt sich etwas hängen, der krumme Geselle. Das Auge findet keinen Halt, es gerät unweigerlich auf die schiefe Ebene; Muztagh Ata mit Kirgisendorf Subash.

Feedback