Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

S-Grat (Normalroute) Breitlauihorn 3655 m

  • Schwierigkeit
    WS+, 3a
  • Aufstieg
    3:30–3:30 h, 900 Hm
  • Abstieg
    30 Hm

Der Südgrat auf das Breitlauihorn ist heute die Normalroute. Eine eher kurze, aber abwechslungsreiche und empfehlenswerte Hochtour von der Baltschiederklause. Häufig begangen und beliebt. Die Begehung des eigentlichen Südgrates am Schluss ist kurz, bietet aber bei trockenen Verhältnissen schöne Kletterstellen. Bis zum Einstieg des Grates steigt man über den meist problemlos zu passierenden Üssre Baltschiedergletscher. Einige grössere Querspalten im Übergang zum Firnplateau auf knapp 3500 m zwingen manchmal zu grösseren Umgehungen. Ein Weg findet sich jedoch immer.

Routenbeschreibung

Baltschiederklause - Üssre Baltschiedergletscher

Von der Baltschiederklause (2783 m) gelangt man auf dem Weglein unter den SW-Abstürzen des Jägihorns hindurch in die Geröll-Plattenfelder im SE des Üssre Baltschiedergletschers.

Üssre Baltschiedergletscher - Gratlücke P. 3475

Über die Geröll- und Plattenfelder gelangt man nach W hoch zum Gletscher. Diesen betritt man auf ca. 2950 m. Nun steigt man in einem grossen Bogen nordwestlich ausholend über den Gletscher zur ausgeprägten Gratlücke P. 3475, im N der drei Türme.

Gratlücke P. 3475 - Breitlauihorn

Von der Gratlücke klettert man zuerst in plattigem Fels auf den ersten Aufschwung (3a). Danach folgt man dem Grat nach N in einfacher Kletterei in nicht immer festem Fels und wenig Firn zum Gipfel.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt
Schwierigkeit

Die Schwierigkeiten konzentrieren sich auf den recht kurzen Felsabschnitt am S-Grat.

Historisches

P. Geny mit J. Kalbermatten, August 1907

Autor / Autorin

Bernhard Senn

Bernhard Senn ist Physiotherapeut mit Spezialisierung im Bereich Arbeitsplatz-Ergonomie und betrieblicher Gesundheitsförderung. Seit 2013 ist er SAC-Autor und in den Bergen mit Alpinausrüstung, auf Skiern, mit dem Bike oder dem Gleitschirm unterwegs.

Unsere Empfehlungen

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Seidenschlafsack

Ausrüstung

SAC-Seidenschlafsack

Verkaufspreis CHF 75,00
Mitgliederpreis CHF 67,00
Oberwallis

Klettern

Oberwallis

Verkaufspreis CHF 52,00
Mitgliederpreis CHF 44,00
Die Hütten des Schweizer Alpen-Club

Hütten

Die Hütten des Schweizer Alpen-Club

Verkaufspreis CHF 68,00
Mitgliederpreis CHF 54,00
Walliser Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Walliser Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Gipfelziele Berner Oberland

Berg- und Alpinwandern

Gipfelziele Berner Oberland

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Berner Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Berner Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Lebenswelt Alpen

Ausbildung

Neu

Lebenswelt Alpen

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
SAC-Taschenmesser

Ausrüstung

Neu

SAC-Taschenmesser

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 38,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback