COVID-19

Seit dem 11. Mai dürfen die SAC-Hütten ihre Türen wieder öffnen und Bergtouren sind ebenfalls wieder möglich – halte dich aber an die bestehenden Vorgaben des Bundesrates und unsere Verhaltensempfehlungen.

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von der Tierberglihütte SAC (Normalroute) Sustenhorn 3502 m

  • Schwierigkeit
    L
  • Aufstieg
    3–3:30 h, 730 Hm
  • Abstieg
    1:30–2 h, 730 Hm

Die stark vergletscherte Hochgebirgslandschaft mit Susten- und Gwächtenhorn beeindruckt jeden Reisenden, der über den Sustenpass fährt. Das Sustenhorn, die höchste Erhebung in dieser imposanten Runde ist ein vielbesuchtes und äusserst beliebtes Ziel, sowohl im Sommer wie auch im Winter. Angesichts dieser Dominanz erstaunt es nicht, wurde das Sustenhorn bereits schon im Jahr 1841 erstmals bestiegen. Die damaligen Bergsteiger mussten allerdings zu Fuss von Innertkirchen anreisen. Die Normalroute zum Sustenhorn ist eine ideale Einsteiger-Hochtour und bietet eine fantastische Aussicht in die Urner und Berner Alpen. Die Schwierigkeiten sind moderat und meistens ist die Route auch gespurt. Als idealer Ausgangspunkt bietet sich die Tierberglihütte an, die alternativ auch über einen Klettersteig erreicht werden kann.

Routenbeschreibung

Tierberglihütte - Sustenhorn

Von der Tierberglihütte (2797 m) steigt man in südöstlicher Richtung gegen die Sustenlimi. Nachdem man einen etwas steileren, ca. 200 m hohen Gletscherrücken überwunden hat, erreicht man die grosse Ebene, welche südlich zur Sustenlimi P. 3089 führt. Man hält etwas mehr in östlicher Richtung gegen die Felsen bei P. 3287 und gewinnt über den Grat (Wechten) den Gipfel.

Abstieg

Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route.

Zusatzinformationen

Ausgangs und Endpunkt
Historisches

Gottlieb Studer, Johann und Heinrich von Weissenfluh, 7. Aug. 1841

Unsere Empfehlungen

SAC-Hütten-Monopoly

Hütten

SAC-Hütten-Monopoly

Verkaufspreis CHF 69,90
Mitgliederpreis CHF 59,90
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Neu

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Kombipaket Klettern Zentralschweizer Voralpen

Klettern

Kombipaket Klettern Zentralschweizer Voralpen

Verkaufspreis CHF 98,00
Mitgliederpreis CHF 79,00
Bergsport Sommer

Ausbildung

Bergsport Sommer

Verkaufspreis CHF 44,00
Mitgliederpreis CHF 35,00
Zentralschweiz - Vierwaldstättersee

Alpinwandern Gipfelziele

Zentralschweiz - Vierwaldstättersee

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Berner Oberland Süd

Klettern

Berner Oberland Süd

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 32,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Hütten der Schweizer Alpen

Hütten

Hütten der Schweizer Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Garmin InReach mini

GPS

Garmin InReach mini

Verkaufspreis CHF 419,00
Mitgliederpreis CHF 369,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback