Nach Silber im Lead, folgt Silber in der Kombination Jonas Utelli beschert der Schweiz zwei EM-Medaillen

An der Jugend- und Junioren-EM im russischen Perm doppelte Jonas Utelli am letzten Wettkampftag nach und holte sich sein zweites Edelmetall. Nach der Silber-Medaille in der Disziplin Lead, kletterte der 17-Jährige heute auch noch zum Junioren-Vize-Europameistertitel in der Kombination. Die 14-jährige Jil Couture überzeugte bei ihrem EM-Debüt mit einem enorm starken Auftritt und wurde im Lead-Finale Vierte.

Nachdem Jonas Utelli (Thun BE) am Sonntag Junioren-Vize-Europameister im Leadklettern wurde, landete der 17-Jährige heute beim Boulder-Wettkampf beinahe einen zweiten Coup. Im Halbfinale wurde er Siebter und verpasste den Finaleinzug der Top 6 um nur gerade einen Platz. Dennoch hatte der Thuner allen Grund zum Strahlen: Als einer von insgesamt elf Junioren startete Jonas Utelli in allen drei Disziplinen (Lead, Bouldern und Speed) und kletterte damit auch um die Kombinationswertung. Dank seiner herausragenden Resultate im Bouldern (6.) und Lead (1.) sowie Rang 6 im Speedklettern belegte der Schweizer den 2. Rang in der Kombination und gewann die Silber-Medaille.

Mit der Juniorin Joëlle Niederberger (Oberhofen BE) sowie den beiden Youth A Athletinnen Anja Köhler (Wila ZH) und Ilia Wieland (Chur GR) boulderten auch drei Schweizerinnen im Halbfinale mit. Die sechs Final- wie auch die Top Ten-Plätze lagen für alle drei aber ausser Reichweite und so beendeten Joëlle Niederberger und Anja Köhler den Wettkampf je auf Platz 15, Ilia Wieland belegte den 20. Schlussrang.

Erste internationale Titelkämpfe und schon ganz vorne mit dabei

Die Freude über ihren grossartigen Erfolg war gross. Jil Couture (Biel BE), die mit 14 Jahren jüngste selektionierte Schweizer Athletin in Russland, kletterte in ihrer ersten internationalen Saison auf Anhieb mit den Stärksten vorne mit. Bereits im Boulder-Wettkampf, welchen die Bielerin am Sonntag bestritten und auf dem 7. Schlussrang beendet hatte, zeigte sie eindrücklich, dass sie zu den besten Sportkletterinnen ihrer Alterskategorie zählt. Mit dem Finaleinzug im Leadklettern und dem sensationellen 4.  Platz folgte heute der zweite Streich.

Jil Couture
«
Ich war überrascht zu sehen, dass ich bei meiner ersten EM-Teilnahme mit den besten Athletinnen Europas mithalten kann. Das bestätigt mir, dass meine Trainings nicht umsonst waren.
Jil Couture

«Wir sind sehr stolz auf unsere Athletinnen und Athleten»

Nach dem letzten Wettkampftag ziehen auch die beiden Nachwuchs-Trainer von Swiss Climbing, Pit Grob und Loïc Gaidioz, Bilanz und diese fällt mit insgesamt fünf Final- und zehn Halbfinalteilnahmen sehr positiv aus. «Dass die Athletinnen und Athleten das Erlernte aus den Trainings so gut umsetzen konnten, macht uns sehr stolz. Vor allem aber auch, dass sie die Konzentration über alle fünf Tage aufrechterhalten und bis zum Schluss durchziehen konnten. Nun geht es zurück in die Schweiz, wo wir weiter trainieren und an jenen Punkten arbeiten werden, wo sich die Athletinnen und Athleten noch weiterentwickeln können» so Pit Grob.

 

 

Schweizer Resultate in der Übersicht

Lead
Junior Men
2. Jonas Utelli
9. Dario Jost

Junior Women
5. Zoé Egli
6. Joëlle Niederberger
7. Liv Egli

Youth A Men
17. Louis Guignard
25. Lukas Zgraggen
28. Yan Jakob

Youth A Women
9. Anja Köhler
12. Ilia Wieland

Youth B Women          
4.Jil Couture

Bouldern
Junior Men
7. Jonas Utelli
27. Dario Jost

Junior Women
15. Joëlle Niederberger
22. Zoé Egli
28. Liv Egli

Youth A Men
25. Louis Guignard
34. Yan Jakob
35. Lukas Zgraggen

Youth A Women
15. Anja Köhler
20. Anja Wieland

Youth B Women
7. Jil Couture

Speed
Junior Men
17. Jonas Utelli
18. Dario Jost

Youth A Women
16. Anja Köhler
18. Ilia Wieland

Kombination
Junior Men
2. Jonas Utelli
8. Dario Jost

Youth A Women
8. Anja Köhler
10. Ilia Wieland
 

Feedback