IFSC Climbing World Championships – Hachioji 2019 © Foto: SAC / davidschweizer.ch

Sascha Lehmann bouldert in die Top 30 Sportkletter-WM 2019

Ein Tag nach der Boulder-Qualifikation der Damen kletterten am Montagvormittag 105 Herren um die 20 Startplätze für das Halbfinale vom Dienstag. Unter ihnen der Schweizer Sascha Lehmann.

Sprünge, Platten, kleine Leistengriffe – die Boulder-Qualifikation der Herren bot eine bunte Vielfalt an Problemen. Nach den Top-Favoriten Adam Ondra (CZE), Tomoa Narasaki (JPN) und Kokoro Fuji (JPN) betrat Sascha Lehmann, der Schweizer Lead-Spezialist, mit der Startnummer 11 die Kletterbühne. Entschlossen und konzentriert erreichte er 4 der 5 Zonen jeweils beim ersten Versuch. Beim zweiten Boulder hatte er seine Hand bereits am Topgriff, rutschte aber in den letzten Sekunden noch weg. Der dritte Boulder konnte er beim fünften Anlauf lösen.

Mit insgesamt 1 Top und 4 Zonen belegt der 21-Jährige in seiner Gruppe, in welcher sechs Japaner kletterten (und wovon sich alle für das Halbfinale qualifizierten!), den 13. Platz und damit den 25. Schlussrang.

Der 25. Rang im Bouldern ist für den Burgdorfer ein gutes Resultat zum WM-Start und eine solide Ausgangslage für die Kombination.

Die Gruppensieger bei den Herren heissen Yoshiyuki Ogata (JPN) und Adam Ondra (CZE).

Boulder-Halbfinale und Finale am Dienstag, 13. August

Das Boulder-Halbfinale und Finale findet am Dienstag, 13. August statt. Für Sascha Lehmann geht der Wettkampf am Mittwoch mit der Lead-Qualifikation weiter.

Resultate IFSC Climbing World Championships 2019

Feedback