Schweizer dominieren Sprint-Weltcup in Berchtesgaden (GER) 4 Siege und insgesamt 7 Podestplätze feiert das SAC Swiss Team

Die Schweizer Athletinnen und Athleten waren auch beim zweiten Sprint-Weltcup der Saison in Berchtesgaden (GER) eine Klasse für sich. Marianne Fatton und Iwan Arnold setzten sich erneut gegen die Konkurrenz durch und gewannen das heutige Rennen souverän. Arno Lietha wurde hinter Arnold Zweiter und holte sich gleichzeitig den Sieg in der Kategorie U23. Bei den Junioren feierten Léo Besson und Yoann Farquet einen Doppelsieg. Die Juniorin Caroline Ulrich sprintete auf Rang 2.

Bereits zwei intensive Wettkampftage hatten die Skitourenrenn-Läuferinnen und -Läufer in den Beinen. Heute folgte zum Abschuss des dreitägigen Weltcups in Berchtesgaden (GER) ein Sprint-Wettbewerb. Die Schweizer Athleten gingen in ihrer Paradedisziplin als Favoriten an den Start.

Marianne Fatton und Iwan Arnold dominierten nach ihren Erfolgen in Aussois (FRA) auch den zweiten Sprint-Weltcup der Saison

Obwohl sie die Anstrengungen der vergangenen zwei Renntage gespürt hatten, wurden insbesondere Marianne Fatton (Dombresson NE), Iwan Arnold (Simplon Dorf VS) und Arno Lietha (Fideris GR) ihren Favoritenrollen heute gerecht.

Marianne Fatton
«
Nach zwei Tagen fühlten sich meine Beine heute sehr schwer an. Aber die Situation war für alle dieselbe. Im Halbfinale war die Konkurrenz sehr schnell unterwegs und ich konnte mich gerade noch für das Finale qualifizieren. Dort gab ich dann nochmals von Beginn weg Vollgas und nahm auch das eine oder andere Risiko in Kauf, das sich aber am Schluss ausbezahlt hatte.
Marianne Fatton

Die Schweizerin gewann vor Marianna Jagercikova  (SVK) und Alba de Silvestro (ITA).

Bei den Herren kam es dank der starken Leistungen von Iwan Arnold und Arno Liehta zu einem Schweizer Doppelsieg.

Iwan Arnold
«
Ich freue mich sehr über meinen heutigen Triumph. Anfangs hatte ich Mühe, da meine Beide müde waren und sich schwer anfühlten. Zu diesem Zeitpunkt glaubte ich nicht an den Sieg. Aber ich blieb positiv und wurde von Runde zu Runde schneller.
Iwan Arnold

Hinter Iwan Arnold und Arno Lietha lief der Italiener Robert Antonioli auf Platz 3. Mit seinem 2. Rang bei den Elite Herren war Lietha heute gleichzeitig auch der beste U23 Athlet und siegte somit in dieser Kategorie.

3 Podestplätze für Schweizer Junioren

Ein grosser Erfolg war der heutige Sprint auch für das Schweizer Nachwuchsteam. Mit dem Sieg von Léo Besson (Fontenelle VS) und Rang 2 von Yoann Farquet (Le Châble VS) der in Berchtesgaden zum ersten Mal an einem Weltcup startete, gab es einen Doppelsieg zu feiern. An ihre konstant starken Leistungen in allen Disziplinen knüpfte auch Caroline Ulrich (La Tour-de-Peilz VS) einmal mehr an. Sie wurde bei den Juniorinnen Zweite.

 

Schweizer Resultate in der Übersicht

Damen

1. Marianne Fatton
5. Déborah Chiarello
7. Arina Riatsch
27. Alessandra Schmid
29. Victoria Kreuzer

U23 Damen

7. Alessandra Schmid

Herren

1. Iwan Arnold
2. Arno Lietha

7. Werner Marti
11. Thomas Corthay
16. Martin Anthamatten
20. Florian Ulrich
24. Arnaud Gasser
30. Julien Ançay
35. Patrick Perreten
36. Pierre Mettan

U23 Herren

1. Arno Lietha
6. Florian Ulrich
11. Julien Ançay
12. Patrick Perreten
13. Pierre Mettan

Juniorinnen

2. Caroline Ulrich

Junioren

1. Léo Besson
2.
Yoann Farquet
5 Thomas Bussard
7. Aurélien Gay
8. Kilian Granger
14. Tobias Donnet
17. Robin Bussard

Feedback