284 Suchtreffer für ""

Die Alpen Artikel (284)

Sortieren nach
Spaltenrettung

Spaltenrettung

Nach dem Sturz in eine Spalte muss der Verunfallte wieder heraus. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Vor allem bei kleinen Gruppen.
Die Unsicherheit tourt mit - Tourenbindungen einstellen? Gar nicht so einfach

Die Unsicherheit tourt mit - Tourenbindungen einstellen? Gar nicht so einfach

Bei Pistenskibindungen ist das maschinelle Einstellen Anfang Saison normal. Anders sieht es bei Tourenbindungen aus, die selten getestet werden. Ob dies nötig ist oder nicht – da gehen die Meinungen d
Hand aufs Herz!

Hand aufs Herz!

Seit letztem Jahr gelten neue Richtlinien für die Reanimation bei einem Kreislaufstillstand. Wer das Beatmen nicht beherrscht, soll sich in den ersten zehn Minuten nur auf die Herzmassage konzentriere
Handy, Funk oder Satellit?

Handy, Funk oder Satellit?

Seit Februar dieses Jahres gibt es eine iApp zum Alarmieren der Rega. Nach den ersten Monaten ist die Bilanz positiv. Wo das Mobilnetz aber Löcher hat, nützt auch die beste App nichts. Hier hilft nur
Halbmastwurfknoten (HMS) - Die gängigsten Sicherungsgeräte im Detail

Halbmastwurfknoten (HMS) - Die gängigsten Sicherungsgeräte im Detail

Die gängigsten Sicherungsgeräte im Detail - Black Diamond ATC

Die gängigsten Sicherungsgeräte im Detail - Black Diamond ATC

Dynamisches Gerät für alle Seildurchmesser, Einfach- und Doppelseile Bedienung Tuber-Prinzip. http://4-seasons.tv > tube Alle Seiltypen laufen leicht durch das Gerät. Schnelles Seil-Ausgeben
Die gängigsten Sicherungsgeräte im Detail - Mammut Smart

Die gängigsten Sicherungsgeräte im Detail - Mammut Smart

Halbautomat mit Blockierfunktion. Für 8,9 bis 10,5 mm Einfachseile Bedienung Schnelles Seil-Ausgeben und -Ablassen mittels eigener Technik. http://4-seasons.tv > smart Bremswirkung hoch, abe
Die gängisten Sicherungsgeräte im Detail - Climbing Technology Click Up

Die gängisten Sicherungsgeräte im Detail - Climbing Technology Click Up

Die gängigsten Sicherungsgeräte im Detail - Petzl Grigri 2

Die gängigsten Sicherungsgeräte im Detail - Petzl Grigri 2

Halbautomat mit Blockierfunktion. Für Einfachseile von 8,9 bis 11 mm Seil ausgeben und ablassen brauchen eine spezielle Übung. Handhabung genau nach Vorgabe von Petzl! Videos auf petzl.com oder h
Bergwärts mit dem Kleinkind - Wie Jungfamilien sicher in die Berge kommen

Bergwärts mit dem Kleinkind - Wie Jungfamilien sicher in die Berge kommen

Kinder sind zwar ein Segen, aber ein Kleinkind schränkt die Möglichkeiten, in die Berge zu gehen, auch ein. Ganz auf Bergtouren verzichten muss man aber nicht, wenn man sich an einige Regeln hält.
Weniger ist mehr

Weniger ist mehr

Klein, aber fein sollte die Apotheke für längere Klettertouren sein.
Sichern, aber richtig

Sichern, aber richtig

Kein Jahr vergeht, ohne dass neue Sicherungsgeräte auf dem Markt erscheinen. Eine Studie des Deutschen Alpenvereins DAV zeigt: Rund 30 Prozent der Kletterhallenbesucher sichern falsch – und gefährden
Das beste Sicherungsgerät? - Der Anwendungsbereich ist massgebend

Das beste Sicherungsgerät? - Der Anwendungsbereich ist massgebend

Die Vielfalt aktueller Sicherungsgeräte ist beachtlich. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten auch. Beim Kauf eines neuen Gerätes gilt es, zu überlegen, wofür es meistens eingesetzt werden s
Lawinen im Sommer

Lawinen im Sommer

Hochsommer und 30 Zentimeter Neuschnee – das ist eine Situation, die immer wieder vorkommt. Mit dem Neuschnee steigt, wenn auch meist nur kurzfristig, die Lawinengefahr an. Im Winter sind Lawinen die
Markant mehr Todesfälle am Berg - Bergnotfälle Schweiz 2010

Markant mehr Todesfälle am Berg - Bergnotfälle Schweiz 2010

2426 Berggängerinnen und Berggänger sind in eine Notlage1 geraten, 2% mehr als im Vorjahr. 173 Menschen verunfallten tödlich, was einer Zunahme von 11% entspricht. Bei Bergsportarten im engeren Sinn w
Klettersteigsets: nichts für Leichtgewichte - Wenn die Sicherheitsnorm gefährlich wird

Klettersteigsets: nichts für Leichtgewichte - Wenn die Sicherheitsnorm gefährlich wird

«Benötigen Kinder ein spezielles Klettersteigset?» Es gibt Argumente dafür und dagegen – allerdings ohne seriöse Grundlagen. Nun hat die DAV-Sicherheitsforschung gemessen und eine heftige Debatte ausg
Der Weisse Tod im Jura - Lawinen sind seltener, aber im Ernstfall ebenso gefährlich

Der Weisse Tod im Jura - Lawinen sind seltener, aber im Ernstfall ebenso gefährlich

Hügelige Landschaft, sanfte Hänge, mässige Höhen – im Jura scheint Lawinengefahr kein Thema zu sein. Das ist nicht ganz richtig, denn ein gewisses Risiko besteht, das nicht ignoriert werden darf, wenn
Schwierig, schwierig

Schwierig, schwierig

Die Skalen im Bergsport überlappen sich teilweise
«Erheblich» ist nicht gleich «erheblich»

«Erheblich» ist nicht gleich «erheblich»

Das Lawinenbulletin gibt Auskunft über die allgemeine Gefahrenstufe. Wichtiger ist, sich zu fragen, warum die Lawinengefahr « erheblich » ist, und dann vor Ort den einzelnen Hang zu beurteilen.
Die Höhenangaben auf Wegweisern

Die Höhenangaben auf Wegweisern

Die Höhen auf Wegweisern sind zwar auf den Meter genau angegeben, Abweichungen von bis zu zehn Metern sind jedoch möglich.
Gemütlich schlafen im Winterbiwak

Gemütlich schlafen im Winterbiwak

Rein alpinistisch ist in der Schweiz ein geplantes Biwak selten nötig. Ausgerüstet mit Schlafsack, Isoliermatte und Kocher, ist es aber ein besonderes Erlebnis. Damit die Nacht einigermassen gemütli
Halb, ganz oder gar nicht? - Welches Seil das richtige für Gletschertouren ist

Halb, ganz oder gar nicht? - Welches Seil das richtige für Gletschertouren ist

Einfachseil, Halbseil, Doppelseil, und das alles gibt es erst noch in verschiedenen Durchmessern. Wer im Winter sicher unterwegs sein will, hat die Qual der Wahl.
Auf dem Gletscher: bitte anseilen!

Auf dem Gletscher: bitte anseilen!

Spaltenstürze sind zwar selten. Fällt man ungesichert, sind die Folgen aber meist fatal. Darum heisst es auch im Winter: im Zweifelsfall anseilen.
Hangneigung bestimmen

Hangneigung bestimmen

Wer in einen Hang fährt, der steiler ist als 30 Grad, lebt gefährlich. Dies, weil eine einzelne Person ab diesem Steilheitsgrad eine Lawine auslösen kann. Mit einem deutlich erhöhten Risiko muss zudem

Wenn das Blut stockt, stockt auch der Atem - Aargauer Forscher decken neue Gefahren beim Höhenbergsteigen auf

Wenn das Blut stockt, stockt auch der Atem - Aargauer Forscher decken neue Gefahren beim Höhenbergsteigen auf

Die Basis eines Gipfelerfolges in grosser Höhe liegt auch im Blut. Das hat die Auswertung von Forschungsdaten ergeben, die im Jahr 2005 von einer Aargauer Forschungsexpedition am 7564 Meter hohen Muzt
Bergnotfälle Schweiz 2009: Wieder Zunahme der Anzahl Notfälle und Bergtote

Bergnotfälle Schweiz 2009: Wieder Zunahme der Anzahl Notfälle und Bergtote

Wieder Zunahme der Anzahl Notfälle und Bergtote In den Schweizer Alpen und im Jura gerieten im Kalenderjahr 2009 insgesamt 2380 Personen beim Bergsteigen in eine Notlage1, knapp fünf Prozent mehr a
Sicher in der «Todeszone»: Das Höhenbergsteigen ist besser als sein Ruf

Sicher in der «Todeszone»: Das Höhenbergsteigen ist besser als sein Ruf

Das Höhenbergsteigen ist besser als sein Ruf Seis das Matterhorn oder das « Dach der Welt »: Dramen an hohen Bergen werden medial ausgeschlachtet. Doch die Statistik zeigt das Gegenteil. Wieder
Achterknoten nie zurückstecken!

Achterknoten nie zurückstecken!

Diesen Sommer ereignete sich ein tödlicher Unfall. Ein zurück- gesteckter Achterknoten hatte sich gelöst. Daraufhin wurden Tests durchgeführt. Mit verheerenden Resultaten. Bei neuen Seilen und der
Lieber checken als abstürzen - Der Partnercheck rettet Leben

Lieber checken als abstürzen - Der Partnercheck rettet Leben

Routine ist gefährlich. Sie führt zuNachlässigkeit. Sei es in der Halle oder am Fels. Überall gilt: Vertrauen ist schlecht, nur ein systematischer Check verhindert Abstürze.
Zecken in den Klettergärten: Die Blutsauger klettern immer höher

Zecken in den Klettergärten: Die Blutsauger klettern immer höher

Die Blutsauger klettern immer höher Ein Teil der Zecken in der Schweiz übertragen Krankheiten, unter anderem das FSME-Virus, das eine schwere Hirnhautentzündung auslösen kann. Eine Studie belegt nu
Lieber checken als abstürzen: Der Partnercheck rettet Leben

Lieber checken als abstürzen: Der Partnercheck rettet Leben

Der Partnercheck rettet Leben Routine ist gefährlich. Sie führt zuNachlässigkeit. Sei es in der Halle oder am Fels. Überall gilt: Vertrauen ist schlecht, nur ein systematischer Check verhindert Abs
Irreführende Wegweiser

Irreführende Wegweiser

Auf die Höhenangaben der Wegweiser ist kein Verlass. Denn nicht immer stimmen sie mit der effektiven Höhe überein. Warum das so ist, erklärt Ueli Mosimann. Zur Orientierung ist beim Wandern und Ber
Schaufel ist nicht gleich Schaufel - Anforderungen an Lawinenschaufeln

Schaufel ist nicht gleich Schaufel - Anforderungen an Lawinenschaufeln

Die Lawinenschaufel gehört zu Recht zur Notfallausrüstung beim Bergsport im Winter. Doch nicht jede Lawinenschaufel verdient ihren Namen, wie ein Produkttest zeigte. Wir stellen die Anforderungen an d
Mit Mustern den Einzelhang gezielter beurteilen - Den Blick für typische Lawinenursachen schärfen

Mit Mustern den Einzelhang gezielter beurteilen - Den Blick für typische Lawinenursachen schärfen

Kürzlich ist das beliebte Merkblatt «Achtung Lawinen!» in einer überarbeiteten Fassung erschienen. Darin wird eine Anpassung der bisherigen Entscheidungsstrategie am Einzelhang empfohlen.
Der Faktor «Mensch» im Lawinengelände - Erkennen, was den Kopf bewegt

Der Faktor «Mensch» im Lawinengelände - Erkennen, was den Kopf bewegt

Jedes Jahr kommen auch erfahrene Bergsportler in Lawinen um. Diese Tatsache wirft die Frage auf, inwieweit auch der Mensch und seine Entscheidungsprozesse am Berg eine Schlüsselrolle spielen. Im Rahme
Bohrhaken – Selbstverantwortung gefragt - Vom Hallen- zum Felsklettern

Bohrhaken – Selbstverantwortung gefragt - Vom Hallen- zum Felsklettern

Viele Kletternde gehen davon aus, dass die fixen Sicherungspunkte draussen am Fels einen Sturz genauso halten, wie sie es sich von der Halle her gewohnt sind. Dabei sind sie sich kaum bewusst, dass di
Suche nach Lawinenopfern üben!: Avalanche Training Centers (ATC)

Suche nach Lawinenopfern üben!: Avalanche Training Centers (ATC)

Avalanche Training Centers ( ATC ) Schaufel, Sonde und LVS gehören zur Standardausrüstung von Tourenfahrern und Freeridern. Aber Übung macht letztlich den Meister. Gut ein Dutzend Schweizer Skigebi
Das Ende des «moralischen Halts». Ausbildungspflicht für Tourenleiter

Das Ende des «moralischen Halts». Ausbildungspflicht für Tourenleiter

Das Ende des « moralischen Halts » Die 3500 Tourenleiterinnen und Tourenleiter des SAC werden besser. Auf den Jahreswechsel hin gilt für sie erstmals die Aus- und Fortbildungspflicht. Ein Rückblick
«Tourenleiter sollen für ihre Gruppe denken». Novum im SAC: obligatorische Ausbildung für Tourenleiter

«Tourenleiter sollen für ihre Gruppe denken». Novum im SAC: obligatorische Ausbildung für Tourenleiter

« Tourenleiter sollen für ihre Gruppe denken » Seit 2006 gilt im SAC das Reglement über die Ausbildung der Tourenleiter. Ab 2010 ist eine Ausbildung für alle Tourenleiter obligatorisch. Für den Fac
Feedback